Anthony Joshua will zurück an die Schwergewichts-Weltspitze.

Nach den zwei Punktniederlagen gegen Oleksandr Usyk (20–0, 13 K.o.) im September 2021 und August 2022 gibt Anthony Joshua (24–3, 22 K.o.) am 1. April sein Comeback im Ring. Der 33-Jährige soll in...

Artur Beterbiev erhöhte den Druck auf Yarde im Laufe des Kampfes immer weiter und drängte den Herausforderer an die Ringseile.

Artur Beterbiev (19–0, 19 K.o.) hat seine drei WM-Gürtel der WBC, WBO und IBF am Samstagabend in der Wembley Arena erfolgreich verteidigt und darf sich über den 19. KO-Sieg in Folge freuen. Sein...

Artur Beterbiev und Anthony Yarde zeigten sich auf der Pressekonferenz vor dem Fight kämpferisch.

Knockout-Maschine Arthur Beterbiev (18–0, 18 K.o.) wird seine drei WM-Gürtel der WBC, IBF und WBO am Samstag gegen den Briten Anthony Yarde (23–2, 22 K.o.) verteidigen. Der erste Gongschlag in der...

Victor Faust will beweisen, dass er zur Weltspitze im Schwergewichtsboxen zählt.

EC-Boxpromotion-Schwergewichtler Victor Faust (11–0, 7 K.o.) steht vor einer großen Bewährungsprobe. Am 11. Februar boxt der 30-jährige Ukrainer in San Antonio gegen den Kubaner Lenier Pero (8–0,...

Prof. Dr. Jens Hadler, der neue Präsident des DBV

Der geschäftsführende Vorstand des Deutschen Boxsport-Verbandes (DBV) hat auf einer Konferenz beschlossen, eine Vorstandsumbildung vorzunehmen. Der bisherige Präsident Erich Dreke hat nach einer...

1 von 5

News

TSV Bayer 04 erfolgreichster Box-Verein in NRW

Das Box-Team des TSV Bayer 04 Leverkusen von links nach rechts: Daniel Beeck, Daniel Prosch, Jess Emmel, Tatjana Schroer, Reza Safari, Melih Bayrak, Hikmet Kar, Oleksander Liednov, Jossef Abdo, Jörg Heidenreich, Mankadi Mbala "Junior"
Das Box-Team des TSV Bayer 04 Leverkusen von links nach rechts: Daniel Beeck, Daniel Prosch, Jess Emmel, Tatjana Schroer, Reza Safari, Melih Bayrak, Hikmet Kar, Oleksander Liednov, Jossef Abdo, Jörg Heidenreich, Mankadi Mbala "Junior"

Bei den NRW-Meisterschaften am Kölner Südstadion legte die Boxabteilung des TSV Bayer 04 einen erfolgreichen Auftritt hin: Drei NRW-Titel sowie eine Vizemeisterschaft machten den TSV zum erfolgreichsten Verein in Nordrhein-Westfalen.

Vier Boxer und seit langem mal wieder zwei Boxerinnen hatten sich für die NRW-Meisterschaft qualifiziert. In der A-Klasse konnten Hikmet Kar (bis 60 kg) und Joannis Spatharis (bis 67 kg) nach Siegen ins Finale einziehen, ebenso wie Melih Bayrak in der Klasse bis 92 Kilogramm. Auch Boxerin Jess Emmel (bis 63 kg) stand in Köln im Finale. Vorzeitig beendet war das Turnier für Farid Youssif (bis 75 kg) und Zoro Muradt (B-Klasse bis 67 kg), die sich nicht gegen ihre Kontrahenten durchsetzen konnten.

Finalkämpfe um NRW-Titel haben es in sich

Hikmet Kar wurde nach einer technisch-taktischen Meisterleistung und wahren Ringschlacht verdient NRW-Meister und qualifizierte sich damit für die Deutsche Meisterschaft vom 29. November bis 3. Dezember in Rostock. Für Joanis Spatharis war der Finaleinzug schon ein riesiger Erfolg. Im Kampf gegen den erfahrenen Juri Belinger hatte er allerdings keine Chance. Trotzdem überwiegt die Freude über den 2. Platz.

Beim Kampf Melih Bayrak gegen Patrick Wallfort (BZ Münster) kam es zum Duell zweier ehemaliger Deutscher Vizemeister im Schwergicht. Melih Bayrak kehrte nach einem Jahr verletzungsbedingter Pause in den Ring zurück. Der Ringrost war ihm nicht anzumerken und so setzte er den langen Patrick Wallfort von Beginn an mit harten Schlägen unter Druck. In der zweiten Runde warf die Münsteraner Ecke dann das Handtuch, um ihren Boxer vor gesundheitlichen Schäden zu bewahren.

Einen knappen Erfolg gab es für TSV-Boxerin Jess Emmel, die mit 3:2 Kampfrichterstimmen gegen Alina Rhim (SC Colonia 06) gewinnen konnte. Im dritten Gefecht der beiden Rivalinnen, gelang es Rhim den Kampf enger zu gestalten. Am Ende konnte Jess jedoch die Überhand behalten und wurde somit NRW-Meisterin 2022. Damit werden Jess Emmel und Tatjana Schroer, deren Gegnerin vom BZ Münster leider nicht angetreten ist, die ersten Boxerinnen sein, die den TSV Bayer 04 Leverkusen bei den Deutschen Meisterschaften repräsentieren werden.

TSV übertrifft sportliche Ziele

Mit diesen Gesamtergebnissen konnte die Abteilung ihre sportlichen Ziele für dieses Jahr sogar übertreffen, schließlich ist der TSV Bayer 04 mit drei ersten und einem zweiten Platz der erfolgreichste Verein bei der NRW-Meisterschaft geworden. Nach der Bronzemedaille von Ayoub Qualandari bei der im Sommer nachgeholten Deutschen Meisterschaft 2021 konnten sich nun mindestens zwei Sportler und zwei Sportlerinnen für die Deutsche Meisterschaft in Rostock qualifizieren. Der Geschäftsführer und Sportliche Leiter der Boxabteilung, Markus Liever ordnet den Erfolg ein: „Dieses Ergebnis zeigt, dass wir mit einigen Umstrukturierungen in unserer Abteilung den richtigen Weg bestreiten. So möchten wir unsere Talentförderung weiter ausbauen und beabsichtigen auch mehr Frauen für den Boxsport begeistern zu können. Unser Ziel ist es, jungen Frauen und Männern eine Möglichkeit zu bieten, etwas in ihrem Leben zu erreichen“.

Text: Pressemitteilung 

Foto: 

Uwe Pulsfort / TSV Bayer 04