Am 17. November 2018 steigt eine SES-Box-Gala in der Anhalt-Arena in Dessau. Im Hauptkampf wird Europameister Robin Krasniqi (48-5-0, 17 K.o.) seinen Titel gegen SES-Stallkollegen Stefan Härtel (...

Am Samstag Mittag wurde Ring-Legende Graciano „Rocky“ Rocchigiani (†54) in seiner Heimat Berlin beigesetzt. Der am 1. Oktober in Italien tödlich verunglückte Ex-Weltmeister findet seine letzte...

Bernd Bönte, Box-Journalist und langjähriger Manager der Klitschko-Brüder, kannte Graciano Rocchigiani (†54) schon seit den 80er Jahren. Für BOXSPORT schrieb er einen ganz persönlichen Nachruf auf...

Der Kölner Mittelgewichtler Denis Radovan (11-0-0, 5 K.o.) trifft in seinem zwölften Profikampf auf seinen bislang wohl härtesten Gegner. In der Gummersbacher Schwalbe-Arena trifft der 26-Jährige...

Promi-Koch Michael Wollenberg und der Hamburger Stall EC Boxpromotion veranstalten am 15. Dezember die Boxgala „Night of the Champions“ in der Hansestadt „mit großem Sport und edler Küche“, wie es...

1 von 5

News

BOXSPORT Top 10: Die legendärsten Locations

Principality Stadium in Cardiff, T-Mobile Arena in Las Vegas, Barclays Center in New York – heute finden viele der größten Kämpfe in diesen Arenen statt, von denen keine älter als 20 Jahre ist. Doch was sind die wirklich sagenumwobenen Hallen der Box-Historie? Hier sind die BOXSPORT Top-10 der legendärsten Box-Locations.

 

PLATZ 10: Blue Horizon – Philadelphia, USA; Kapazität: 1346 Zuschauer. 1961 erbaut, wurde das Blue Horizon zur legendärsten Box-Location in Pennsylvania. Weltmeister wie Bernard Hopkins oder Antonio Tarver stiegen dort früh in ihrer Karriere in den Ring. Auch Teile der Dreharbeiten von „Rocky V“ fanden in der Halle statt, „die keinen einzigen schlechten Platz hat“, wie es immer hieß. Im Juni 2010 wurde das Blue Horizon geschlossen.

Foto: 

GettyImages, Imago/Icon SMI