Am 17. November 2018 steigt eine SES-Box-Gala in der Anhalt-Arena in Dessau. Im Hauptkampf wird Europameister Robin Krasniqi (48-5-0, 17 K.o.) seinen Titel gegen SES-Stallkollegen Stefan Härtel (...

Am Samstag Mittag wurde Ring-Legende Graciano „Rocky“ Rocchigiani (†54) in seiner Heimat Berlin beigesetzt. Der am 1. Oktober in Italien tödlich verunglückte Ex-Weltmeister findet seine letzte...

Bernd Bönte, Box-Journalist und langjähriger Manager der Klitschko-Brüder, kannte Graciano Rocchigiani (†54) schon seit den 80er Jahren. Für BOXSPORT schrieb er einen ganz persönlichen Nachruf auf...

Der Kölner Mittelgewichtler Denis Radovan (11-0-0, 5 K.o.) trifft in seinem zwölften Profikampf auf seinen bislang wohl härtesten Gegner. In der Gummersbacher Schwalbe-Arena trifft der 26-Jährige...

Promi-Koch Michael Wollenberg und der Hamburger Stall EC Boxpromotion veranstalten am 15. Dezember die Boxgala „Night of the Champions“ in der Hansestadt „mit großem Sport und edler Küche“, wie es...

1 von 5

News

Bundesliga: Nordhausen erreicht das Finale

Die Bundesliga-Boxstaffel des Nordhäuser SV hat sich vorzeitig das Finalticket in der Südstaffel gesichert. Am vorletzten Kampfabend in der Ballspielhalle bezwang das Team von Cheftrainer Andreas Dietrich-Scherfling vor mehr als 1.100 Zuschauern am Samstagabend den BC Chemnitz mit 13:11.

Die Entscheidung, ob Unentschieden oder Sieg, fiel erst im Superschwergewicht. Doch Nelvie Tiafack ließ keinen Zweifel aufkommen, wer den Ring als Sieger verlassen sollte. „Wenn ich in den Ring steige, ist es egal ob wir schon gewonnen haben oder nicht – ich will immer gewinnen“, sagte der Kölner in Diensten des NSV. Er sorgte mit seinem fulminanten Sieg für den erfolgreichen Schlusspunkt sowie dem vorzeitigen Einzug der Nordhäuser ins Finale. Neben Tiafack waren Hamza Touba (Bantamgewicht), Enrico Lacruz (Halbweltergewicht), Richard Meinecke (Weltergewicht) und Peter Mullenberg (Schwergewicht) in ihren Duellen für den NSV erfolgreich.

Zum Abschluss der Staffelphase erwartet der ungeschlagene Tabellenführer am 7. April die Kampfgemeinschaft Hanau/Darmstadt in der Ballspielhalle. Nur der Staffelsieger aus der Nord- und Süd-Bundesliga qualifiziert sich für das Finale. In der Nordstaffel hat sich der BSK Hannover-Seelze durchgesetzt. Der Kampf um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft wird in den Playoffs am 21. und 28. April ausgetragen.

Text: Sandra Arm

Foto: 

Facebook/Nordhäuser SV