Diesen Samstag trifft Anthony Joshua (21-0, 20 K.o.) im Wembley Stadium auf Alexander Povetkin (34-1, 24 K.o.) in einem von Fans lange erwarteten Schwergewichtskampf. Dabei verteidigt der...

Am 22. September treffen Anthony Joshua und Alexander Povetkin aufeinander. AJ muss aufpassen, denn sein Kontrahent ist seit seiner Niederlage 2013 gegen Wladimir Klitschko ungeschlagen und top in...

Nach dem positiven Dopingtest und dem abgesagten WM-Fight gegen Fres Oquendo steht Manuel Charr gehörig unter Druck. Der WBA-Champ im Schwergewicht beteuert allerdings seine Unschuld. BOXSPORT hat...

WBA-Weltmeister Manuel Charr hat ein neues Statement zu seinem Dopingbefund via Social Media abgegeben. „Heute Nacht kam die Nachricht, dass ich positiv getestet wurde. Mein Manager Christian...

Nach dem Doping-Schock und der Absage seines WM-Kampfes am 29. September in Köln beteuert Manuel Charr seine Unschuld. „Ich kann mir das nicht erklären und frage mich, wie kann das sein? Ich habe...

1 von 5

News

Bundesliga: Spitzenduell in Chemnitz

Am Samstag empfängt der BC Chemnitz den Deutschen Meister Nordhäuser SV. Beide Teams sind in der diesjährigen Saison noch ungeschlagen und führen nach jeweils zwei Erfolgen die Tabelle der Süd-Staffel an.

Im ersten Heimkampf am 3. Februar landeten die Chemnitzer Wölfe einen knappen 13:11-Sieg über den BC Straubing. Nordhausen dominierte am gleichen Wochenende das Duell gegen Hanau/Darmstadt mit 15:9. Nun treffen sich die Spitzenteams zum direkten Duell in Sachsen.

Der BC Chemnitz hofft auf starke Leistungen seiner Lokalmatadore Alik Aloyan (Federgewicht), Jan Ualikhanov (Halbweltergewicht) und Philipp Gruner (Superschwergewicht). Doch auch „die weiteren Verstärkungen im Wölfe-Team möchten an ihre tollen Leistungen beherzt anknüpfen“, heißt es in einer Pressemitteilung. „Gegen den Krösus im deutschen Bundesligawettbewerb zu bestehen, wird eine riesige Herausforderung.“

Doch beim NSV sorgt aktuell eine Grippewelle für Probleme. „Insgesamt drei Mal habe ich die Aufstellung verändern müssen", sagt Cheftrainer Andreas Dietrich-Scherfling. Trotz der Umstellungen auf einzelnen Positionen blickt der Coach dem Kampfabend zuversichtlich entgegen. „Wir haben eine starke Truppe zusammen. Wenn die drei ‚Neuen‘ ihr vorhandenes Potenzial abrufen, dann sollten wir konkurrenzfähig sein.“

Einer der Gesetzten ist Silvio Schierle. Der Mittelgewichtler musste sich in den bisherigen Saisonkämpfen gegen den BC Straubing und die KG Hanau/Darmstadt jeweils knapp mit 1:2 geschlagen geben. Doch der junge Saalfelder will nun in Sachsen sein erstes Erfolgserlebnis feiern. „Chemnitz wird mit einer schlagkräftigen Mannschaft dagegenhalten. Es wird ein spannender Wettkampftag, ein Tanz auf der Rasierklinge“, erwartet Dietrich-Scherfling.

Vorab wird es noch einige Nachwuchskämpfe geben, die als Qualifikation für die anstehenden sächsischen Nachwuchslandesmeisterschaften relevant sind.

Foto: 

Foto: Christoph Keil