Tyson Fury lässt seine Muskeln spielen

Nach tagelangem Tauziehen ist nun klar, dass es nicht zum „Battle of Britain“ kommen wird. Tyson Fury (32–0–1, 23 K.o.) erklärte die Vertragsverhandlungen für einen Kampf mit Anthony Joshua (24–3...

Wegerich übergibt Halmich das Original-Hall of Fame-Bild ihres Aufnahmejahrganges

Am 22. September 2022 fand die exklusive Vernissage „Boxen in der Kunst“ in den Räumlichkeiten des Airport Club Frankfurt statt. Regina Halmich (45–1, 16 K.o.), eine der erfolgreichsten Boxerinnen...

Tyson Fury will Anthony Joshua im Ring gegenüber stehen

Die britischen Schwergewichtsboxer Tyson Fury (32–0–1, 23 K.o.) und Anthony Joshua (24–3, 22 K.o.) sollen sich am 3. Dezember im Boxring gegenüber stehen. Joshua, der zuletzt gegen Oleksandr Usyk...

Mayweather will Rematch gegen McGregor

Box-Ikone Floyd Mayweather (50-0, 27 K.o.) bessert die Haushaltskasse in der Box-Rente mit Schaukämpfen auf. Nach seinem Match gegen Logan Paul wollte er erst damit aufhören (...

Gervonta Davis muss vor Gericht

Zuletzt bestrafte Gervonta Davis (27-0, 25 K.o.) seinen Rivalen Rolando Romero (14-1, 12 K.o.) für dessen große Klappe, als er „Rolly“ in der sechsten Runde stoppte (...

1 von 5

News

Caleb Plant kehrt auf Wilder-Helenius-Undercard zurück

Caleb Plant kehrt auf Wilder-Helenius-Undercard zurück
Caleb Plant kehrt auf Wilder-Helenius-Undercard zurück

Caleb Plant (21-1, 12 K.o.) stand zuletzt im November 2021 im Ring. Damals kassierte „Sweethands“ seine erste Profiniederlage, als der IBF-Champ im Undisputed-Fight gegen Superstar Saul „Canelo“ Alvarez (57-2-2, 39 K.o.) unterlag (BOXSPORT berichtete). Nun will der US-Amerikaner in den Ring zurückkehren: Er boxt auf der Undercard seines PBC-Stallkollegen Deontay Wilder (42-2-1, 41 K.o.) am 15. Oktober. Der Schwergewichtler, der ähnlich lange wie Plant nicht im Ring stand, feiert seine Ringrückkehr gegen Robert Helenius (31-3, 20 K.o.) aus Finnland im Barclays Center in New York (BOXSPORT berichtete). Plants Gegner ist der frühere WBC-Supermittel-Champ Anthony Dirrell (34-2-2, 25 K.o.).

„Man muss selbstbewusst und ehrlich zu sich selbst sein“, sagte Plant in einem Interview mit „FightHype.com“ über den Canelo-Fight. „Eine Niederlage ist eine Niederlage. Da muss man ehrlich zu sich selbst sein. Ich kam, um zu gewinnen. Ich wollte nicht einfach nur meinen Gürtel überreichen.“ Der Defensivspezialist hatte den mexikanischer Power-Puncher nicht auf Distanz halten können und hatte in der Elften durch T.K.o. verloren, nachdem er zwei Knockdowns erlitten hatte.

Der Supermittelgewichtler will sich davon aber nicht entmutigen lassen. „Es gab tonnenweise großartige Champions, die ausgeknockt wurden. Tommy Hearns, Roberto Duran, Sugar Ray Leonard, Muhammad Ali“, so der 30-Jährige, der mittlerweile unter Stephen Edwards trainiert. „Die Liste großartiger Champions, die von anderen großartigen Boxern gestoppt wurden, wird immer länger. Und Canelo ist ganz klar ein großartiger Boxer.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages