Hearn und de la Hoya zoffen sich wegen Canelo-Fight

Am 7. Mai erlebte Pound-for-Pound-Star Saul „Canelo“ Alvarez (57-2-2, 39 K.o.) eine böse Überraschung, als er bei seinem zweiten Ausflug ins Halbschwer beim Fight gegen Dmitry Bivol (20-0, 11 K.o...

Die Jugendboxer im DBS-Boxring

Im Anschluss an die Einmarschmusik von Strauß „Also sprach Zarathustra“ sahen knapp 200 Teilnehmer und Zuschauer (Frauen und Schüler hatten freien Eintritt) Anfang Mai in der Tremonia-Turnhalle am...

Pflichtherausforderer-Chaos: Josh Taylor verliert Gürtel

Mit einem kontrovers diskutierten Split-Decision-Sieg über Jack Catterall (26-1, 13 K.o.) hatte sich Josh Taylor (19-0, 13 K.o.) als Undisputed Champion im Halbwelter behauptet (...

Amir Khan geht in den Ruhestand

Kürzlich hatte Kell Brook (40-3, 28 K.o.) seinen Ruhestand verkündet (BOXSPORT berichtete), wenige Tage später zog...

Heute vor 20 Jahren: Gatti vs. Ward I

Als Arturo Gatti (40-9, 31 K.o.) und Micky Ward (38-13, 27 K.o.) am 18. Mai 2002 aufeinandertrafen, konnte im Vorfeld kaum jemand ahnen, was aus diesem Kampf entstehen würde. Gatti suchte nach...

1 von 5

News

Canelo erkundet Undisputed-Option im Halbschwer

Canelo erkundet Undisputed-Option im Halbschwer
Canelo erkundet Undisputed-Option im Halbschwer

Am 7. Mai steigt Pound-for-Pound-King Saul „Canelo“ Alvarez (57-1-2, 39 K.o.) in seinem zweiten Halbschwer-Fight mit WBA-Super-Champ Dmitry Bivol (19-0, 11 K.o.) in den Ring. Im September soll dann das Trilogie-Finale gegen Gennady Golovkin (41-1-1, 36 K.o.) kommen, sofern dieser am Samstag gegen Ryota Murata (16-2, 13 K.o.) siegt (BOXSPORT berichtete). Sollte „Triple-G“ allerdings gegen den Japaner verlieren oder sich vor dem Rubber Match mit Canelo verletzen, hat das Team des Superstars noch einen Reserveplan in der Tasche: Die Undisputed-Krone im Halbschwer anstreben.

In naher Zukunft will K.o.-King Artur Beterbiev (17-0, 17 K.o.), Weltmeister des WBC und der IBF, gegen WBO-Champ Joe Smith jr. (28-3, 22 K.o.) in einem Vereinigungskampf antreten. Der Sieger des Kampfes wird drei der relevanten Gürtel im Limit halten, der Gewinner von Canelo vs. Bivol den vierten. „Wir haben ein paar Klauseln im Vertrag für den Fall, dass Saul nicht gegen Golovkin boxt … es könnte einen Cut, eine Verletzung, einen Unfall usw. gegeben haben“, erklärte Canelo-Coach Eddy Reynoso gegenüber „A Los Golpes“. „Wenn wir also im Mai gewinnen, dann wäre die Tür offen für einen Kampf gegen den Gewinner von Beterbiev vs. Smith. Wir haben ein gutes Verhältnis zu Bob Arum und das ist ein Kampf, der früher oder später kommt.“

Theoretisch könnte es auch nach dem Trilogie-Finale mit Golovkin zum Undisputed-Match im Halbschwer kommen. In einem Gespräch mit „Fight Hub TV“ zeigte sich Arum aufgeschlossen. „Ich habe nie mit Canelo oder Eddy Reynoso darüber gesprochen. Ich verstehe mich mit beiden gut, aber zu jetzigen Zeitpunkt habe ich an noch nicht an Diskussionen darüber gedacht. Vielleicht nächstes Jahr oder Ende dieses Jahres, falls Golovkin besiegt wird.“ Allerdings würde Arum den Undisputed-Fight gern bei seinem TV-Partner ESPN sehen und nicht bei dem Streamingdienst DAZN, der den Löwenanteil von Canelos letzten Fights übertrug. Da der mexikanische Superstar jedoch ein „Free Agent“ ohne feste vertragliche Bindung ist, sollte dies kein großes Problem sein.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages