Hughie Fury beim Pressetermin

Heute Abend trifft ECB-Schwergewichtler Christian Hammer (26-7, 16 K.o.) auf den Cousin seines ehemaligen Gegners und des aktuellen WBC-Weltmeisters Tyson Fury. In Newcastle steigt der erst...

18 Boxer aus Mecklenburg-Vorpommern bei U17-Meisterschaft

Seit Donnerstag boxen die besten deutschen Faustkämpfer der Altersklasse U17 im Alpincenter Wittenburg (Kreis Ludwigslust/Parchim). Die Deutschen Meisterschaften wurden am Mittwoch von ihrer...

Robin Krasniqi reicht Klage gegen Kampfurteil ein

Am 9. Oktober war es zum Rematch zwischen Robin Krasniqi (51-7, 19 K.o.) und Dominic Bösel (32-2, 12 K.o.) gekommen – am Ende gaben die Punktrichter Bösel den knappen Vorzug bei einer Split...

 Buchlaunch „Cassius X – Die Legende Muhammad Ali“ im Boxwerk

Das 2009 in München gegründete „Boxwerk“ ist nicht nur eine Schmiede erfolgreicher Boxer, sondern auch...

Gervonta Davis vs. Rolando Romero: Hass-Duell am 5. Dezember

Gervonta Davis (25-0, 24 K.o.) sammelte in seinen letzten Fights Gürtel in drei Limits – zuletzt stoppte er im Halbwelter Mario Barrios (26-1, 17 K.o.) in der Elften (...

1 von 5

News

Canelo gegen Yildirim am 27. Februar

Canelo gegen Yildirim am 27. Februar
Canelo gegen Yildirim am 27. Februar

Nachdem Saul „Canelo“ Alvarez (54-1-2, 36 K.o.) aus seinem DAZN-Vertrag ausstieg (BOXSPORT berichtete) und seither als „Free Agent“ unterwegs ist, wurde sein nächster Kampf gegen Callum Smith (27-1, 19 K.o.) wieder auf dem Streaming-Dienst ausgestrahlt, da Smith-Promoter Eddie Hearn einen Vertrag mit DAZN hat. Mit diesen beiden Partnern schloß der mexikanische Superstar nun einen neuen Zwei-Kampf-Deal ab. Der erste davon wird seine Titelverteidigung gegen WBC-Pflichtherausforderer Avni Yildirim (21-2, 12 K.o.) am 27. Februar sein. „Avni Yildirim ist ein guter Boxer und ich weiß, dass wir einen aufregenden Kampf hinlegen werden“, erklärte Canelo. „Ich bin sehr froh, dass wir dieses Event nach Miami bringen können, nicht weit von da, wo mein Held, Muhammad Ali, trainiert hat. Der 27. Februar wird ein toller Abend für den Sport sein.“

Sollte Canelo seiner haushohen Favoritenrolle gerecht werden, dann dürfte sein nächster Gegner Eddie Hearns Schützling Billy Joe Saunders (30-0, 14 K.o.) sein. Ursprünglich wollte Canelo schon im letzten Mai gegen den WBO-Weltmeister antreten, doch der Kampf kam pandemiebedingt nicht zustande. Mit einem Sieg gegen den Matchroom-Boxer wäre Canelo als WBA-Super- und WBC-Champ dem Rang als Undisputed Champion im Supermittelgewicht einen Schritt näher. Dann würde ihm nur noch der Gürtel von IBF-Weltmeister Caleb Plant (20-0, 12 K.o.) fehlen – und diesen peilt Canelo ebenfalls noch in diesem Jahr als Gegner an.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages