Hearn und de la Hoya zoffen sich wegen Canelo-Fight

Am 7. Mai erlebte Pound-for-Pound-Star Saul „Canelo“ Alvarez (57-2-2, 39 K.o.) eine böse Überraschung, als er bei seinem zweiten Ausflug ins Halbschwer beim Fight gegen Dmitry Bivol (20-0, 11 K.o...

Die Jugendboxer im DBS-Boxring

Im Anschluss an die Einmarschmusik von Strauß „Also sprach Zarathustra“ sahen knapp 200 Teilnehmer und Zuschauer (Frauen und Schüler hatten freien Eintritt) Anfang Mai in der Tremonia-Turnhalle am...

Pflichtherausforderer-Chaos: Josh Taylor verliert Gürtel

Mit einem kontrovers diskutierten Split-Decision-Sieg über Jack Catterall (26-1, 13 K.o.) hatte sich Josh Taylor (19-0, 13 K.o.) als Undisputed Champion im Halbwelter behauptet (...

Amir Khan geht in den Ruhestand

Kürzlich hatte Kell Brook (40-3, 28 K.o.) seinen Ruhestand verkündet (BOXSPORT berichtete), wenige Tage später zog...

Heute vor 20 Jahren: Gatti vs. Ward I

Als Arturo Gatti (40-9, 31 K.o.) und Micky Ward (38-13, 27 K.o.) am 18. Mai 2002 aufeinandertrafen, konnte im Vorfeld kaum jemand ahnen, was aus diesem Kampf entstehen würde. Gatti suchte nach...

1 von 5

News

Canelo gegen Yildirim am 27. Februar

Canelo gegen Yildirim am 27. Februar
Canelo gegen Yildirim am 27. Februar

Nachdem Saul „Canelo“ Alvarez (54-1-2, 36 K.o.) aus seinem DAZN-Vertrag ausstieg (BOXSPORT berichtete) und seither als „Free Agent“ unterwegs ist, wurde sein nächster Kampf gegen Callum Smith (27-1, 19 K.o.) wieder auf dem Streaming-Dienst ausgestrahlt, da Smith-Promoter Eddie Hearn einen Vertrag mit DAZN hat. Mit diesen beiden Partnern schloß der mexikanische Superstar nun einen neuen Zwei-Kampf-Deal ab. Der erste davon wird seine Titelverteidigung gegen WBC-Pflichtherausforderer Avni Yildirim (21-2, 12 K.o.) am 27. Februar sein. „Avni Yildirim ist ein guter Boxer und ich weiß, dass wir einen aufregenden Kampf hinlegen werden“, erklärte Canelo. „Ich bin sehr froh, dass wir dieses Event nach Miami bringen können, nicht weit von da, wo mein Held, Muhammad Ali, trainiert hat. Der 27. Februar wird ein toller Abend für den Sport sein.“

Sollte Canelo seiner haushohen Favoritenrolle gerecht werden, dann dürfte sein nächster Gegner Eddie Hearns Schützling Billy Joe Saunders (30-0, 14 K.o.) sein. Ursprünglich wollte Canelo schon im letzten Mai gegen den WBO-Weltmeister antreten, doch der Kampf kam pandemiebedingt nicht zustande. Mit einem Sieg gegen den Matchroom-Boxer wäre Canelo als WBA-Super- und WBC-Champ dem Rang als Undisputed Champion im Supermittelgewicht einen Schritt näher. Dann würde ihm nur noch der Gürtel von IBF-Weltmeister Caleb Plant (20-0, 12 K.o.) fehlen – und diesen peilt Canelo ebenfalls noch in diesem Jahr als Gegner an.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages