Hearn und de la Hoya zoffen sich wegen Canelo-Fight

Am 7. Mai erlebte Pound-for-Pound-Star Saul „Canelo“ Alvarez (57-2-2, 39 K.o.) eine böse Überraschung, als er bei seinem zweiten Ausflug ins Halbschwer beim Fight gegen Dmitry Bivol (20-0, 11 K.o...

Die Jugendboxer im DBS-Boxring

Im Anschluss an die Einmarschmusik von Strauß „Also sprach Zarathustra“ sahen knapp 200 Teilnehmer und Zuschauer (Frauen und Schüler hatten freien Eintritt) Anfang Mai in der Tremonia-Turnhalle am...

Pflichtherausforderer-Chaos: Josh Taylor verliert Gürtel

Mit einem kontrovers diskutierten Split-Decision-Sieg über Jack Catterall (26-1, 13 K.o.) hatte sich Josh Taylor (19-0, 13 K.o.) als Undisputed Champion im Halbwelter behauptet (...

Amir Khan geht in den Ruhestand

Kürzlich hatte Kell Brook (40-3, 28 K.o.) seinen Ruhestand verkündet (BOXSPORT berichtete), wenige Tage später zog...

Heute vor 20 Jahren: Gatti vs. Ward I

Als Arturo Gatti (40-9, 31 K.o.) und Micky Ward (38-13, 27 K.o.) am 18. Mai 2002 aufeinandertrafen, konnte im Vorfeld kaum jemand ahnen, was aus diesem Kampf entstehen würde. Gatti suchte nach...

1 von 5

News

Canelo vs. Plant: Schlägerei bei Pressekonferenz

Canelo vs. Plant: Schlägerei bei Pressekonferenz
Canelo vs. Plant: Schlägerei bei Pressekonferenz

Am 6. November boxen Dreifach-Champ Saul „Canelo“ Alvarez (56-1-2, 38 K.o.) und IBF-Weltmeister Caleb Plant (21-0, 12 K.o.) um Meisterschaft als Undisputed Champion im Supermittelgewicht (BOXSPORT berichtete). Der Sieger wird der erste unumstrittene Weltmeister in der Geschichte des Limits sein. Bei einer Pressekonferenz bei dem Fight bekamen die Kontrahenten schon einmal eine erste Probe des jeweiligen Könnens.

Während eines Staredowns kam es zu einem Handgemenge. Alvarez begann den Trash-Talk mit seinem Kontrahenten, Plant hielt dagegen und bezeichnete den Pay-per-View-Star beim gegenseitigen Anblaffen als „Motherfucker“. Daraufhin schubste der Mexikaner seinen Gegner, der kam zurück, daraufhin flogen die Fäuste. Ein Schlag versetzte Plant, der eine Sonnenbrille trug, einen Cut am rechten Auge, die Champs gingen aufeinander los und wurden schnell von ihren Teams getrennt.

Beide geben sich nun besonders motiviert für den Showdown. „Er kann über mich sagen, was er will, aber nicht über meine Mutter. Denn ich knocke jeden aus, der schlecht über meine Mutter spricht“, erklärte Canelo. Er habe nun die gleiche Mentalität wie im Kampf gegen Billy Joe Saunders (30-1, 14 K.o.) – diesem verpasste Canelo einen Augenbodenbruch in ihrem Titelvereinigungskampf. Plant, der als Underdog in den Fight geht, betonte, dass er schon immer für Überraschungen gut war und dass er entgegen der Erwartungen siegreich werde.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

IMAGO / ZUMA Wire