Alexander Povetkin geht in den Ruhestand

Alexander Povetkin (36-3-1, 25 K.o.), Olympia-Gold-Gewinner von 2004 und früherer WBA-Weltmeister im Schwergewicht, beendet seine aktive Karriere. Bei einer Presskonferenz in St. Petersburg am...

Spence jr.: Schicke Pacquiao per K.o. in den Ruhestand

Am 21. August werden Ringlegende Manny Pacquiao (62-7-2, 39 K.o.) und Doppel-Weltmeister Errol Spence jr. (27-0, 21 K.o.) für ein Top-Duell im Weltergewicht gegeneinander antreten (...

Deontay Wilder wiederholt Handschuh-Anschuldigungen

Ex-WBC-Champ Deontay Wilder (42-1-1, 41 K.o.) steht vor seinem dritten Fight gegen Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.). Letztes Jahr hatte der ehemalige Weltmeister wilde Verschwörungstheorien verbreitet...

Kirkland Laing stirbt mit 66

Sein Kampfname war „The Gifted One“, der Begabte. Sein Talent zeigte Kirkland Laing (43-12-1, 24 K.o.) vor allem bei seinem legendären Upset-Sieg gegen Roberto Duran am 4. September 1982, als er...

Billy Joe Saunders: Demnächst Ruhestand?

Gegen Saul „Canelo“ Alvarez (56-1-2, 38 K.o.) musste Billy Joe Saunders (30-1, 14 K.o.) jüngst nicht nur die erste Niederlage seiner Profikarriere hinnehmen und den WBO-Gürtel im...

1 von 5

News

Catharina Heinrichs ist neue DBS-Medienbeauftragte

Catharina Heinrichs beim Üben am Box-Standgerät
Catharina Heinrichs beim Üben am Box-Standgerät

Die 32-jährige Dortmunderin Catharina Heinrichs, ausgebildete Fachinformatikerin und Software-Beraterin bei Dortmunder Firma „Otris“, ist neues Vorstandsmitglied des Dortmunder Boxsport 20/50. Über den jährlichen Manager-Boxlehrgang ist sie zum DBS 20/50 gekommen. Vorsitzender Dieter Schumann freut sich über den Zugang der erfahrenen Spezialistin. Die Lücke, die der frühe Tod des Geschäftsführers Mathias Burchardt gerissen hat, konnte damit ein wenig geschlossen werden.

Frau Heinrichs, die im Kreuzviertel wohnt, ist sehr vielseitig. Fast zehn Jahre lang spielte sie die Querflöte im Trommlercorps St. Barbara in Dortmund-Huckarde. Heute  singt sie in einer Band. Schon als Kind  war Taekwondo ihr  Sport. Im Karate besitzt sie den „Blauen Gurt“. „Boxen gibt ihr das Gefühl der inneren Sicherheit“, deshalb ist ihr die Selbstverteidigung sehr wichtig. Als selbstbewusste Frau legt sie Wert auf Vielfalt, Gleichberechtigung, Fairness und Wertschätzung. Der DBS-Vorstand wünscht der sympathischen Sportlerin viel Erfolg bei ihrer wichtigen Vereinsarbeit.

Text: Pressemitteilung

Foto: 

DBS 20/50