EM-Fight für Jama Saidi im September

Die Vorbereitungen für die nächste AGON-Box-Gala am 25. September sind kaum angelaufen und schon steht der erste offizielle Titelkampf fest. Jama Saidi (19-2, 7 K.o.) wird gegen Howard Cospolite (...

Arslan sichert sich WBA-Chance durch K.o.-Sieg

Firat Arslan (49-9-3, 33 K.o.) trat am Samstag gegen Ruben Eduardo Acosta (38-18-5, 13 K.o.) an, um seinem Traum vom Rekord als ältester Weltmeister aller Zeiten einen Schritt näher zu kommen (...

Olympia 2021: Hamsat Shadalov verliert knapp

Für Federgewichtler (-57 kg) Hamsat Shadalov sind die Sommerspiele in Tokio leider bereits vorbei. Der Berliner, der als erster deutscher Boxer bei dieser Olympiade einen Kampf bestritt, unterlag...

WBO ordnet Crawford vs. Porter an

Nach dem Fight zwischen Manny Pacquiao (62-7-2, 39 K.o.) und Errol Spence jr. (27-0, 21 K.o.) am 21. August (...

Ivanov und Zachenhuber bei Fächersport-Gala am 31. Juli

Hochkarätige Fightcard bei Fächer Sportmanagement – die Karlsruher Box-Promotion bringt die zweite Veranstaltung des Jahres im Home of Champions an den Start und kann dieses Mal die Boxfans auch...

1 von 5

News

Catharina Heinrichs ist neue DBS-Medienbeauftragte

Catharina Heinrichs beim Üben am Box-Standgerät
Catharina Heinrichs beim Üben am Box-Standgerät

Die 32-jährige Dortmunderin Catharina Heinrichs, ausgebildete Fachinformatikerin und Software-Beraterin bei Dortmunder Firma „Otris“, ist neues Vorstandsmitglied des Dortmunder Boxsport 20/50. Über den jährlichen Manager-Boxlehrgang ist sie zum DBS 20/50 gekommen. Vorsitzender Dieter Schumann freut sich über den Zugang der erfahrenen Spezialistin. Die Lücke, die der frühe Tod des Geschäftsführers Mathias Burchardt gerissen hat, konnte damit ein wenig geschlossen werden.

Frau Heinrichs, die im Kreuzviertel wohnt, ist sehr vielseitig. Fast zehn Jahre lang spielte sie die Querflöte im Trommlercorps St. Barbara in Dortmund-Huckarde. Heute  singt sie in einer Band. Schon als Kind  war Taekwondo ihr  Sport. Im Karate besitzt sie den „Blauen Gurt“. „Boxen gibt ihr das Gefühl der inneren Sicherheit“, deshalb ist ihr die Selbstverteidigung sehr wichtig. Als selbstbewusste Frau legt sie Wert auf Vielfalt, Gleichberechtigung, Fairness und Wertschätzung. Der DBS-Vorstand wünscht der sympathischen Sportlerin viel Erfolg bei ihrer wichtigen Vereinsarbeit.

Text: Pressemitteilung

Foto: 

DBS 20/50