Gewinnspiel „Big Rumble Boxing: Creed Champions“

Auf der Playstation 4, Nintendo Switch und der Xbox One können Spieler nun auch durch den Ring wirbeln wie Rocky Balboa, Ivan Drago oder Adonis Creed. In „Big Rumble Boxing: Creed Champions“ von...

Trotz Holyfield-K.o.: Bald de la Hoya vs. Belfort?

Ursprünglich wollte Ringlegende Oscar de la Hoya sein Comeback am 11. September gegen Ex-MMA-Champ boxen, fiel aber wegen einer Covid-Erkrankung aus. Mit Evander Holyfield sprang ein weiterer Hall...

Bernd Bönte über AJ vs. Usyk: „Duell auf allerhöchstem Niveau“

Morgen steigt der Kampf zwischen Dreifach-Champ Anthony Joshua (24-1, 22 K.o.) und seinem WBO-Pflichtherausforderer Oleksandr Usyk (18-0, 13 K.o.) in London. Der Fight, der innerhalb von 24...

Anthony Joshua: Karrierelanger Vertrag bei Matchroom

Am Samstag treffen Dreifach-Champion Anthony Joshua (24-1, 22 K.o.) und WBO-Pflichtherausforderer Oleksandr Usyk (18-0, 13 K.o.) in einem heiß erwarteten Fight aufeinander (...

Interview mit Regisseurin Antje Drinnenberg zu „Lionhearted“

Heute, am 23. September, läuft die Dokumentation „Lionhearted – Aus der Deckung“ an, die von der Reise der Boxer von 1860 München...

1 von 5

News

Charr vs. Lovejoy am 15. Mai jetzt in Köln

Charr vs. Lovejoy am 15. Mai jetzt in Köln
Charr vs. Lovejoy am 15. Mai jetzt in Köln

Seit Monaten arbeitet Mahmoud Charr (31-4, 17 K.o.) in seiner Heimatstadt Köln fleißig an seinem Ring-Comeback. Zwar ist Charr auch als „Koloss von Köln“ bekannt, hat dort aber seit 2012 nicht mehr geboxt. Dies wird sich am 15. Mai jedoch ändern, denn dann wird der vom Weltverband WBA zum Weltmeister im Wartestand ernannte Schwergewichtler im Sportstudio Baaden nach dreieinhalbjähriger Zwangspause wieder die Fäuste fliegen lassen. Wie geplant wird er dort auf den bis dato ungeschlagenen US-Amerikaner Christopher Lovejoy (19-0, 19 K.o.) treffen.

„Ich bin sehr froh, dass wir den Kampf nach Köln geholt haben. Ich kann kaum erwarten Lovejoy in meiner Heimatstadt auf die Bretter zu schicken“, so Charr, dessen Vorbereitung in der finalen Phase ist.

Zuletzt boxte der 1,92 m große Hüne im November 2017, als er in der König Pilsener Arena in Oberhausen den Russen Alexander Ustinov (36-4-1, 27 K.o.) in die Schranken wies und sich damit zum Weltmeister im Schwergewicht nach Version der WBA krönen konnte. Daran gilt es am 15. Mai anzuknüpfen, um sich für einen möglichen Showdown gegen einen der anderen Weltmeister der Gewichtsklasse in Stellung zu bringen.

„Mahmoud hat jetzt die Gelegenheit im Ring ein Statement zu setzen. Es freut uns sehr, ihn endlich wieder in Aktion zu sehen. Köln ist der passende Austragungsort für sein Comeback“, meint Erol Ceylan, der die Veranstaltung zunächst im hauseigenen Gym in Hamburg über die Bühne bringen wollte.

Der Chef von EC Boxing wird an dem Abend zudem noch weitere Akteure seines Stalls in den Ring schicken. Mit den Schwergewichtlern Victor Faust (6-0, 4 K.o.) und Christian Hammer (25-7, 15 K.o.) sowie Halbweltergewichtler Volkan Gökcek (5-0, 3 K.o.) werden drei der hoffnungsvollsten Boxer des Hamburgers das Seilgeviert betreten.

Text: Pressemitteilung

Foto: 

IMAGO / Horst Galuschka