Viktor Jurk wird Profi

es einen Freud, des anderen Leid. Während Traktor Schwerin mit Viktor Jurk einen hervorragenden Schwergewichtler verliert, steht der 20-Jährige nun am Beginn einer Profilaufbahn. Er unterschrieb...

EC Boxing-Chef Erol Ceylan

Wir schreiben das Jahr 2010, es ist der 23. Oktober. An einem Samstagabend im Hamburger Stadtteil Hammerbrook geht ein neuer Boxstall mit seinem ersten Event an den Start. Zum damaligen Zeitpunkt...

Wilder doch bereit für Fury-Kampf im Dezember?

Gerade erst war verkündet worden, dass WBC-Weltmeister Tyson Fury am 5. Dezember kämpfen wolle – und zwar wahrscheinlich gegen Agit Kabayel oder Carlos Takam (BOXSPORT berichtete). Eigentlich...

Floyd Mayweather: „Es gibt zu viele Gürtel“

Die Inflation an Titeln ist seit geraumer Zeit ein Ärgernis für viele Box-Fans. Doch auch Box-Legende Floyd Mayweather (50-0, 27 K.o.) äußerte sich im Vorfeld des Kampfes zwischen Leo Santa Cruz (...

Die Gegnersuche für Tyson Fury spitzt sich zu. Am 5. Dezember soll der WBC-Weltmeister im Schwergewicht wieder im Ring stehen. Laut Promoter Bob Arum kristallisieren sich nun Agit Kabayel und...

1 von 5

News

Christina Hammer boxt am 31. Oktober um WBC-Interim- und WIBF-Titel

Christina Hammer boxt am 31. Oktober um WBC-Interim- und WIBF-Titel
Christina Hammer boxt am 31. Oktober um WBC-Interim- und WIBF-Titel

Am 31. Oktober startet Petkos Boxing wieder durch (BOXSPORT berichtete). Bei der „Dinner & Boxing Night“ in München boxt Christina Hammer (25-1, 11 K.o.) im Hauptkampf nicht nur um die Interims-Weltmeisterschaft des WBC im Supermittelgewicht, sondern nun auch um den vakanten WM-Titel der WIBF, deren berühmteste Weltmeisterin zweifelsohne Regina Halmich war, die im ZDF ein Millionenpublikum vor die Bildschirme lockte. Präsident der WIBF ist seit einigen Monaten der Hanauer Dipl. Ing. Ulrich Bittner, der dem Kampf schon entgegenfiebert: „Ich freue mich sehr, dass Christina Hammer um unseren Titel boxen wird. Sie ist derzeit Deutschlands erfolgreichste Profiboxerin und zählt auch international zu den Besten. Sie wäre für unseren Verband, nach dessen Neuausrichtung, ein hervorragendes Aushängeschild!“

Als Gegnerin verpflichtete Petko’s Boxing dabei die Nummer elf der unabhängigen Weltrangliste Sanna Turunen (6-3-1, 1 K.o.). Die Finnin stand bereits bei mehreren Titelkämpfen im Ring und konnte sich in zehn Profikämpfen sechsmal als Siegerin durchsetzen.

„Wir sind froh, eine Gegnerin gefunden zu haben, die sich Christina stellen will. Es war leider sehr schwer in der ohnehin vergleichbar dünn besetzten Gewichtsklasse des Supermittelgewichts eine geeignete Gegnerin zu finden. Hinzu kommt die Pandemie, die die Ein- und Ausreise für viele Boxerinnen erschwert und ein unnötiges Risiko für uns gewesen wäre. Umso glücklicher sind wir, dass wir mit Sanna Turunen eine Gegnerin verpflichten konnten.“, so Nadine Rasche zur Gegnerwahl.

Malte Müller-Michaelis, der beim World Boxing Council (WBC) der „Women’s Championship Chairman“ ist, zur Kampfansetzung: „Christina Hammer ist definitiv eine der besten Boxerinnen, die Deutschland je hervorgebracht hat. Als ehemalige WBC-Weltmeisterin verdient sie eine weitere Chance auf einen Titel. Sanna Turunen ist eine erfahrene Gegnerin. Wir freuen uns auf einen hochklassigen Kampf. Die Siegerin wird als nächstes gegen Weltmeisterin Franchon Crews Dezurn in den Ring steigen, die im Moment wegen der Corona-Pandemie leider nicht nach Deutschland kommen kann.“

Tickets für „PETKO’s Dinner & Boxing Night“ im Infinity Hotel in München sind im Internet bei Eventim sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Text: Pressemitteilung

Foto: 

imago images / masterpress