Wer ist euer „Boxer des Jahrzehnts international“?

Bis zum 20. Januar könnt ihr noch eure „Boxer des Jahrzehnts“ in den Kategorien Boxer national, Boxer international, Trainer und Frauen küren....

Eddie Hearn: Viele Angebote für Joshua vs. Fury

Da die Corona-Pandemie Großbritannien immer noch fest im Griff hat und unklar ist, wann und unter welchen Bedingungen dort Kämpfe stattfinden können, streckt Promoter Eddie Hearn die Fühler nach...

Tyson Fury will Wilder nie wieder eine Chance geben

Derzeit laufen Vermittlungsgespräche bezüglich des dritten Fights zwischen Deontay Wilder (42-1-1, 41 K.o.) und Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.). Nach mehreren Verschiebungen hatte das Team des Briten...

Sergey Kovalev testet positiv auf synthetisches Testosteron

Eigentlich soll der frühere WBO-Weltmeister im Halbschwergewicht Sergey Kovalev (34-4-1, 29 K.o.) am 30. Januar gegen Bektemir Melikuziev (6-0, 5 K.o.) kämpfen. Der Fight wurde aufgrund der Corona...

Teofimo Lopez: „Mein Körper ist bereit für den Aufstieg“

Mit seinem Sieg über Vasiliy Lomachenko (14-2, 10 K.o.) würde Teofimo Lopez (16-0, 12 K.o.) Vierfach-Champ im Leichtgewicht (...

1 von 5

News

Claressa Shields will im August ohne Publikum kämpfen

Claressa Shields will im August ohne Publikum kämpfen
Claressa Shields will im August ohne Publikum kämpfen

WBO- und WBC-Championesse Claressa Shields (10-0, 2 K.o.) kämpfte zuletzt am 10. Januar und möchte im August in den Ring zurückkehren. Ursprünglich sollte die Halbmittelgewichtlerin am 9. Mai zu einem Unification Fight gegen die kanadische IBF-Weltmeisterin Marie-Eve Dicaire (17-0, 10 K.o.) antreten, doch der Kampf musste wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Das Match sollte eigentlich in Shields‘ Heimatstadt Flint in Michigan stattfinden.

„T-Rex“ ist bereit, auch ohne Zuschauer zu boxen – unter einer Bedingung: Der Kampf muss außerhalb ihrer Heimatstadt veranstaltet werden. In einem Interview mit „Mid-Michigan NOW“ stellte sie klar: „Mein nächster Kampf soll Anfang August. sein Man sagt mir, dass er ohne Zuschauer ablaufen wird. Wenn ich nicht vor meinen Fans kämpfe, dann wird er nicht hier in Flint stattfinden, denn das würde den springenden Punkt eines Kampfes in der eigenen Heimat kaputt machen. Ich will vor meiner Familie, meinen Freunden und jedem in Flint boxen.“ Für Shields muss der Heimat-Fight aufgeschoben werden: „In meinem nächsten Kampf nach diesem August, wenn die Welt nach und nach wieder aufmacht und ich ein Publikum haben darf, dann kämpfe ich definitiv hier in Flint.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages