Jürgen Doberstein (23-3-1, 6 K.o.) kämpft erstmals in Amerika. Der 29-Jährige wird am 31. August im Palm Beach County Convention Center in den USA in den Ring steigen. Dobersteins Gegner wird der...

Tom Schwarz (21-0, 13 K.o.) trifft auf der kommenden SES-Veranstaltung am 15. September in der Stadthalle Magdeburg auf den ungeschlagenen Mexikaner Julian „Pit Bull Jr“ Fernandez (10-0, 7 K.o...

Der Kölner Profi Deniz Ilbay (19-1-0, 9 K.o.) hat einen langfristigen Vertrag bei Team Sauerland unterschrieben. „Dieser Vertrag ist das Beste war mir passieren konnte. Ich war noch nie so...

Glanzlos aber souverän. So könnte man Tyson Furys (27-0-0, 19 K.o.) Vorstellung gegen den Gelsenkirchener Schwergewichtler Francesco Pianeta (35-5-1, 21 K.o.) am vergangenen Samstag in Belfast,...

Seit jeher geht vom Schwergewichtsboxen eine besondere Faszination aus. Kämpfe von Box-Ikonen wie Muhammad Ali, Joe Frazier, Rocky Marciano, Joe Louis oder Max Schmeling sind fest im kollektiven...

1 von 5

News

Comeback von Tyson Fury

„He‘s back!“ – Er ist zurück. So lautete das Motto der heutigen Pressekonferenz von Tyson Fury. Und es ist wörtlich zu nehmen. Denn nach einer Kampfpause von über zwei Jahren ist der „Gypsy King“ wieder bereit in den Ring zu steigen. Das gab der ehemalige Weltmeister im Schwergewicht heute in London bekannt. Das Comeback soll am 9. Juni in der Manchester Arena steigen, ein Gegner wurde noch nicht bekannt gegeben.

Fury stand seit seinem sensationellen Sieg über Wladimir Klitschko im November 2015 wegen Depressionen und Dopingvorwürfen nicht mehr im Ring und nahm massiv an Gewicht zu. Die WM-Gürtel der Verbände WBA, IBF und WBO verlor er dadurch kampflos. Seit einigen Monaten ist der Ex-Champ wieder im Training und soll Gerüchten zufolge bereits 45 Kilogramm abgenommen haben. „Es warten einige Herausforderungen auf mich und ich freue mich darauf“, erklärte Fury heute.

Das Event am 9. Juni wird vom englischen Promoter Frank Warren veranstaltet, der mit Fury einen Deal über mehrere Kämpfe vereinbarte. Das Ziel ist klar: Fury soll sich seine WM-Titel im Schwergewicht zurückholen, die aktuell von seinem Landsmann Anthony Joshua gehalten werden. „Ich bin der beste Schwergewichtler der Welt und ich kehre zurück, um mir zu holen, was rechtmäßig mir gehört“, tönte der „Gypsy King“.

Foto: 

PA/Victoria Jones