Mayweather will Rematch gegen McGregor

Box-Ikone Floyd Mayweather (50-0, 27 K.o.) bessert die Haushaltskasse in der Box-Rente mit Schaukämpfen auf. Nach seinem Match gegen Logan Paul wollte er erst damit aufhören (...

Gervonta Davis muss vor Gericht

Zuletzt bestrafte Gervonta Davis (27-0, 25 K.o.) seinen Rivalen Rolando Romero (14-1, 12 K.o.) für dessen große Klappe, als er „Rolly“ in der sechsten Runde stoppte (...

Stevenson verliert Titel auf der Waage, boxt aber trotzdem

Am 30. April hatte sich Shakur Stevenson (18-0, 9 K.o.) mit einem Fabelsieg gegen Oscar Valdez (30-1, 23 K.o.) zum Doppelweltmeister im Superfeder gekrönt (...

Boxwerk München: Nostalgische Zukunft

Es ist der Gänsehautmoment des Abends für Nick Trachte, den Eigentümer von Münchens wohl populärstem Boxstudio „Boxwerk“ und Vize-Präsident des bayerischen Boxverbandes. Gerade werden im...

Echte Box-Raritäten zu verkaufen

--------------------------------Anzeige--------------------------------

Aus privaten Gründen möchte ich mein Box-Archiv verkleinern und dafür einige Raritäten verkaufen.

Darunter...

1 von 5

News

Crawford vs. Porter am 20. November

Shawn Porter will zum dritten Mal Weltmeister werden
Shawn Porter will zum dritten Mal Weltmeister werden

Im Juli hatte die WBO eine Titelverteidigung ihres Welter-Weltmeister Terence Crawford (37-0, 28 K.o.) gegen Herausforderer Shawn Porter (31-3-1, 17 K.o.) angeordnet (BOXSPORT berichtete). Die Teams beider Boxer konnten eine Versteigerung des Kampfes verhindern und wurden sich über die Konditionen des Kampfes einig, der am 20. November in der Michelob ULTRA Arena in Las Vegas stattfinden wird.

Für Crawford, der als einer der besten Pound-for-Pound-Boxer der Gegenwart gilt, ist es die fünfte Verteidigung des WBO-Titels. Sein Gegner war bereits IBF-Weltmeister von Dezember 2013 bis August 2014 und WBC-Champ von September 2018 bis September 2019.

„Die Versteigerung des Matches zwischen Champion Terence Crawford und Herausforderer Shawn Porter, die für heute angesetzt war, wurde abgesetzt, nachdem beide Parteien zu einer Einigung kamen“, bestätigte WBO-Präsident Francisco Valcarcel den Deal gegenüber „BoxingScene.com“.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

IMAGO / Icon SMI