Am morgigen Freitag steigt Frankreichs große Schwergewichtshoffnung Tony Yoka (7-0, 6 K.o.) wieder in den Ring. Der Olympiasieger von 2016 trifft mit Ex-WM-Herausforderer Johann Duhaupas (38-5, 25...

Die O1NE.Sport-Athleten Denis Radovan und Sophie Alisch werden am 26. September in München bei einem der wichtigsten internationalen Boxevents des Jahres wieder im Einsatz sein. Denn wenn die...

Tugstsogt Nyambayar gewinnt WBC-Eliminator

Der mongolische Federgewicht-Contender und frühere Olympia-Zweite Tugstsogt Nyambayar (12-1,9 K.o.) konnte sich am Samstag in einem WBC-Eliminator gegen Cobia Breedy (15-1, 5 K.o.) durchsetzen –...

Peter Kadiru gegen Roman Gorst am 10. Oktober

SES-Schwergewichtler Peter Kadiru (9-0, 5 K.o.) bestreitet seinen vierten Kampf im „Corona-Jahr“ und steigt im 10. Profikampf gegen den Bayern Roman Gorst um die Deutsche Meisterschaft wieder in...

Robin Krasniqi wird Bösel-Gegner am 10. Oktober

Der Gegner von IBO-Weltmeister und WBA-Interims-Champ Dominic Bösel (30-1, 12 K.o.) am 10. Oktober steht fest. Der Halbschwergewichtler hatte ursprünglich gegen den Australier Zac Dunn (29-1, 24 K...

1 von 5

News

Culcay vs. Baraou: Alle Infos und komplette Fight Card

Culcay vs. Baraou: Alle Infos und komplette Fight Card
Culcay vs. Baraou: Alle Infos und komplette Fight Card

Nachdem mit Jack Culcay vs. Abass Baraou und Vincent Feigenbutz vs. Jama Saidi bereits die Hauptkämpfe des Abends der gemeinsamen Gala von AGON und Team Sauerland am 28. August feststanden, wurde nun die komplette Fight Card des Abends vorgestellt.

Wo wird geboxt?

AGON Sports & Events hat für dieses Event wieder die Berliner Havelstudios gebucht. Sie liegen im Berliner Stadtteil Westend ganz in der Nähe des Olympiastadions und der Waldbühne. Das Gelände grenzt direkt an den Stößensee.

Wer tritt an?

Sechs Kämpfe mit insgesamt 58 Runden hartem Faustkampf stehen auf dem Programm. Die vielfach angebrachte Kritik, dass sich die besten deutschen Boxer immer aus dem Weg gehen würden, mag prinzipiell stimmen, jedoch gilt sie nicht für diese Gala.

Im Hauptkampf stehen sich AGONs Ex-Weltmeister Jack Culcay (28-4, 13 K.o.) und Abass Baraou (9-0, 6 K.o.) aus dem Team Sauerland gegenüber. „Golden“ Jack Culcay ist derzeit die Nummer eins im Deutschen Superweltergewicht und Abass Baraou die Nummer zwei. Es ist nicht nur ein Fight der „Generationen“ zwischen dem 34-jährigen Culcay und dem 25-jährigen Baraou, sondern auch das Kräftemessen zwischen dem Filigrantechniker Culcay, dessen Stil am besten durch „treffen und nicht getroffen werden“ beschrieben wird und dem physisch enorm starken Abass Baraou, der selbst nach vielen Runden seine Kämpfe mit einem Feuerwerk beenden kann.

Im zweiten Hauptkampf sorgen Sauerlands Vincent Feigenbutz (31-3, 28 K.o.) und AGONs Jama Saidi (17-1, 7 K.o.)  für Hochspannung im Ring. Feigenbutz will einen neuen Angriff auf die Weltspitze starten, diesmal im Mittelgewicht. Allerdings wäre Jama Saidi nicht der Gegner, den sich SPORT 1 Kommentator Tobias Drews an Feigenbutz Stelle dafür ausgesucht hätte: „Jama kann sehr gut boxen und ist ein Puncher. Ganz klar, dass wird eine Schlacht.“ Drews Einschätzung: 50% : 50%.

Vincenzo Gualtieri (15-0, 7 K.o.) wird seinen Deutschen-Meister-Titel im Mittelgewicht gegen den Kölner Thomas Piccirillo (7-0-1, 2 K.o.) zum ersten Mal verteidigen. Gualtieri sollte gewarnt sein, denn eben dieser Piccirillo schlug auf der letzten AGON Box-Gala seinen Stallgefährten Adam Amkhadov nach Punkten.

Schon lange träumt Haro Matevosyan (10-0, 6 K.o.) von einem Titelkampf. AGON-CEO Ingo Volckmann erfüllt ihm nun seinen Wunsch. Matevosyan wird um den internationalen Deutschen-Meister-Titel des BDB im Superweltergewicht gegen den Kolumbianer Joel Julio (39-4, 33 K.o.) boxen. Keine leichte Aufgabe für den smarten Frankfurter, denn Julio gewann 39 seiner 43 Kämpfe, 33 durch K.o.!

Für das karibische Flair will William Scull (14-0, 6 K.o.) sorgen. Der Kubaner ist der amtierende Südamerika-Meister im Supermittelgewicht und unterschrieb erst kürzlich beim Berliner Boxstall. Scull wird bei seinem Team-Einstand gegen den Finnen Mathias Eklund (12-3-2, 5 K.o.) antreten.

„The German Dream“ Fabian Thiemke (4-0, 3 K.o.) wird vermutlich zu seinem letzten Sechs-Runder im Halbschwergewicht antreten, bevor er die Chance auf einen Titelkampf erhalten wird. Thiemkes Gegner ist der Este Gennadi Stserbin (2-5, 2 K.o.).

Um welche Titel geht es in den Hauptkämpfen?

Zwischen Jack Culcay und Abass Baraou geht es um keinen offiziellen Titel. Doch unterm Strich ist dieser Kampf von ganz großer Bedeutung, denn der Sieger dieses deutschen Topduells übernimmt den zweiten Platz in der IBF-Rangliste und ist damit sicher für einen WM-Ausscheidungskampf qualifiziert.
Jama Saidi und Vincent Feigenbutz boxen den Intercontinental-Titel der IBF aus. Wer diesen Kampf gewinnt, hat sich strategisch für eine WM-Chance positioniert. Gut zu wissen: World-Champ in diesem Gewicht ist Gennady Golovkin.

Gibt es Tickets zu kaufen?

Leider nein! Das Corona-Sicherheitskonzept und die dadurch reduzierte Hallenkapazität sprechen gegen einen öffentlichen Ticketverkauf.

Wo kann ich die Kämpfe live sehen?

SPORT1 überträgt den Kampfabend aus den Berliner Havelstudios live ab 21 Uhr im Free-TV sowie parallel im 24/7-Livestream auf SPORT1.de. Als Kommentator ist Tobias Drews vor Ort im Einsatz.

Text: Pressemitteilung

Foto: 

imago images / Eibner