Hughie Fury beim Pressetermin

Heute Abend trifft ECB-Schwergewichtler Christian Hammer (26-7, 16 K.o.) auf den Cousin seines ehemaligen Gegners und des aktuellen WBC-Weltmeisters Tyson Fury. In Newcastle steigt der erst...

18 Boxer aus Mecklenburg-Vorpommern bei U17-Meisterschaft

Seit Donnerstag boxen die besten deutschen Faustkämpfer der Altersklasse U17 im Alpincenter Wittenburg (Kreis Ludwigslust/Parchim). Die Deutschen Meisterschaften wurden am Mittwoch von ihrer...

Robin Krasniqi reicht Klage gegen Kampfurteil ein

Am 9. Oktober war es zum Rematch zwischen Robin Krasniqi (51-7, 19 K.o.) und Dominic Bösel (32-2, 12 K.o.) gekommen – am Ende gaben die Punktrichter Bösel den knappen Vorzug bei einer Split...

 Buchlaunch „Cassius X – Die Legende Muhammad Ali“ im Boxwerk

Das 2009 in München gegründete „Boxwerk“ ist nicht nur eine Schmiede erfolgreicher Boxer, sondern auch...

Gervonta Davis vs. Rolando Romero: Hass-Duell am 5. Dezember

Gervonta Davis (25-0, 24 K.o.) sammelte in seinen letzten Fights Gürtel in drei Limits – zuletzt stoppte er im Halbwelter Mario Barrios (26-1, 17 K.o.) in der Elften (...

1 von 5

News

David Price geht in den Ruhestand

David Price geht in den Ruhestand
David Price geht in den Ruhestand

Schwergewichtler David Price (25-7, 20 K.o.) hängt die Handschuhe an den Nagel. Der Brite hatte bei den Amateuren als Talent im Superschwergewicht geglänzt, mehrere britische Meisterschaften gewonnen (2003, 2005, 2007), ehe er 2008 Gold bei der EM und Bronze bei den Olympischen Spielen errang. Im Folgejahr wurde der Liverpooler Profi und boxte sich auch dort zum Britischen Meister. Doch bis zur Weltspitze reichte es nicht: Er verlor unter anderem gegen Tony Thompson (40-7, 27 K.o.), Christian Hammer (26-7, 13 K.o.) und Alexander Povetkin (36-3-1, 25 K.o.). Auch sein letzter Kampf gegen Dereck Chisora (32-11, 23 K.o.) am 26. Oktober 2019 endete für Price glücklos mit einem T.K.o. in Runde vier.

Nun gab der Brite seinen Ruhestand bekannt. „Nun, ich habe nicht offiziell angekündigt, dass ich im Ruhestand bin, aber ich bin es. Ich werde nicht wieder kämpfen. Dazu habe ich mich offiziell vor ungefähr sechs Wochen entschlossen. Ein paar Faktoren kamen zusammen“, sagte der Brite gegen über „BT Sport“. „Ich bin 38 und der Hunger war nicht mehr da. Das ist wichtig, das ist der Grund warum Elitekämpfer wie Tyson, wie Canelo, wie Canelo, mehr Geld haben als sie je brauchen. Ihr Hunger ist aber noch da. Denn sie kämpfen für Ruhm. Der Ruhm in meiner Karriere ist fort. Ihr werdet mich nicht wieder in einem Boxring sehen, zumindest nicht zum Kämpfen.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages