Feigenbutz: „Ich bin der Fighter, der sich nicht geschlagen gibt!“

Am Samstag, den 15. Februar, boxt Vincent Feigenbutz (31-2, 28 K.o.) in den USA um den Weltmeistertitel der IBF im Supermittelgewicht gegen Caleb Plant (19-0, 11 K.o.). Box-Fans können den Kampf...

Am Samstag, den 15. Februar, trifft Vincent „Iron Junior“ Feigenbutz (31-2, 28 K.o.) in den USA auf IBF-Champ Caleb Plant (19-0, 11 K.o.). Der Supermittelgewichtler hat sich unter anderem durch...

Vor knapp zwei Wochen verdichteten sich die Anzeichen, dass die ARD nach fünfjähriger Pause wieder Boxen live im Fernsehen zeigen würde (...

Am Samstag wollte Firat Arslan (47-9-3, 32 K.o.) einen Rekord brechen und ältester Weltmeister der Boxgeschichte werden (BOXSPORT...

An diesem Samstag, den 8. Februar, kann Firat Arslan (47-8-3, 32 K.o.) einen Rekord brechen, indem er ältester Weltmeister der Boxgeschichte wird. Diese Ehre gebührt bisher Bernard Hopkins, der...

1 von 5

News

DBV-Staffel fordert kubanische Weltmeister

Am 15. Februar geht es in der Palmberg-Arena in Schwerin heiß her. Zum einen findet ab 18.30 Uhr der Bundesliga-Kampftag  BC Traktor Schwerin gegen BC Chemnitz statt. Zum anderen wird im Vorfeld ein Länderkampf zwischen den Männer-Nationalteams von Deutschland und Kuba ausgetragen. Zum kubanischen Team gehören der dreifache Amateurweltmeister Lazaro Alvarez (164-27, 13 K.o.) und Julio Cesar La Cruz (194-17, 32 K.o.), Olympiasieger 2016 und vierfacher Amateurweltmeister.

Der Länderkampf kommt unter anderem deshalb zustande, da der Deutsche Boxsport-Verband (DBV) vom 10. bis 20. Februar ein Trainingslager in Schwerin angesetzt hat. Daran nehmen nicht nur die deutschen Nationalmannschaften der Männer und der Frauen teil, sondern die italienischen und polnischen Nationalstaffeln der Frauen sowie das Männer-Nationalteam aus Kuba. Die deutschen Gastgeber und die Mannschaft aus Kuba messen sich in acht olympischen Gewichtsklassen.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages