Anthony Joshua will zurück an die Schwergewichts-Weltspitze.

Nach den zwei Punktniederlagen gegen Oleksandr Usyk (20–0, 13 K.o.) im September 2021 und August 2022 gibt Anthony Joshua (24–3, 22 K.o.) am 1. April sein Comeback im Ring. Der 33-Jährige soll in...

Artur Beterbiev erhöhte den Druck auf Yarde im Laufe des Kampfes immer weiter und drängte den Herausforderer an die Ringseile.

Artur Beterbiev (19–0, 19 K.o.) hat seine drei WM-Gürtel der WBC, WBO und IBF am Samstagabend in der Wembley Arena erfolgreich verteidigt und darf sich über den 19. KO-Sieg in Folge freuen. Sein...

Artur Beterbiev und Anthony Yarde zeigten sich auf der Pressekonferenz vor dem Fight kämpferisch.

Knockout-Maschine Arthur Beterbiev (18–0, 18 K.o.) wird seine drei WM-Gürtel der WBC, IBF und WBO am Samstag gegen den Briten Anthony Yarde (23–2, 22 K.o.) verteidigen. Der erste Gongschlag in der...

Victor Faust will beweisen, dass er zur Weltspitze im Schwergewichtsboxen zählt.

EC-Boxpromotion-Schwergewichtler Victor Faust (11–0, 7 K.o.) steht vor einer großen Bewährungsprobe. Am 11. Februar boxt der 30-jährige Ukrainer in San Antonio gegen den Kubaner Lenier Pero (8–0,...

Prof. Dr. Jens Hadler, der neue Präsident des DBV

Der geschäftsführende Vorstand des Deutschen Boxsport-Verbandes (DBV) hat auf einer Konferenz beschlossen, eine Vorstandsumbildung vorzunehmen. Der bisherige Präsident Erich Dreke hat nach einer...

1 von 5

News

DBV: Hadler wird neuer Präsident

Prof. Dr. Jens Hadler, der neue Präsident des DBV
Prof. Dr. Jens Hadler, der neue Präsident des DBV

Der geschäftsführende Vorstand des Deutschen Boxsport-Verbandes (DBV) hat auf einer Konferenz beschlossen, eine Vorstandsumbildung vorzunehmen. Der bisherige Präsident Erich Dreke hat nach einer Überprüfungsphase festgestellt, dass beide Ämter, Präsident und Kampfrichterobmann des DBV, gleichzeitig nicht auf hohem Niveau zu führen sind, heißt es in einer Pressemitteilung. Von daher hat er in Abwägung der fachlichen Notwendigkeiten dem Vorstands-Ressort Kampfrichterobmann die höchste Priorität eingeräumt.

Nach Einschätzung des geschäftsführenden Vorstandes „ist ein qualitatives Kampfrichterwesen mit die wichtigste Grundlage für die erfolgreiche Umsetzung unserer Sportart“. Dreke war bereits nach der Vorstandswahl 2009 zehn Jahre Amtsinhaber auf der Position als Kampfrichterobmann und greift somit auf eine jahrelange Erfahrung und Expertise zurück. Von daher entschied er sich, dem Kampfrichter-Ressort den Vorzug zu geben und die Präsidentschaft an Prof. Dr. Jens Hadler zu übertragen, heißt es weiter.

Hadler ist seit einigen Jahren strategisch für den deutschen Boxsport unterwegs, seit 2019 Vorstandsmitglied und bekleidet seit der Vorstandswahl 2021 das Amt des Vizepräsidenten für Kommunikation und Zukunftsfragen. Sein wirtschaftliches Know-how resultiert aus seinen Tätigkeiten in der Industrie und der Leitung mehrerer Firmen. Neben dem hat Prof. Dr. Hadler eine Honorar-Professur an der Universität Magdeburg im Automotive-Bereich. Sein soziales Engagement betreibt er in seiner ursprünglichen Heimat Schwerin, wo er soziale Projekte in der Region umsetzt, teilte der DBV mit.

„Ich bin sehr stolz und fühle mich geehrt dieses Amt zu übernehmen. Gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen werden wir weiterhin alles in unserer Kraft stehende für den Deutschen Boxsport tun“, erklärte Prof. Dr. Jens Hadler nach seiner Amtsübernahme.

Am 19.03.2023 soll im Rahmen des nachgeholten Kongresses 2022 die Vorstandsumbildung durch die Landesverbände bestätigt werden.

Text: Frank Schwantes / Pressemitteilung

Foto: 

DBV