Der Deutsche Boxsportverband (DBV) und die Sportart 3 GmbH verlängern ihre Zusammenarbeit.

Ab sofort bietet euch BOXSPORT mit „Ringside“ einen eigenen Podcast an. Hier sprechen wir in Zukunft über alle wichtigen Themen rund um das Boxen – mit Interviews, Analysen und Hintergründen....

Reinhard Jassmann war im Ring ein echter Kämpfertyp. Mehrfacher Hessen-Meister, Deutscher Meister, EM-Teilnehmer und Olympiakandidat im Amateurboxen. Er hat sich in den 80er Jahren jedem Gegner...

Am 22. Dezember beendet das Wiking Box-Team mit seinem traditionellen Weihnachts-Boxen das Jahr 2018. Diesmal veranstalten Winne Spiering und seine „Wikinger“ ihre Weihnachtsfeier jedoch nicht in...

Wie gut gefällt Ihnen BOXSPORT? Welche Magazin-Inhalte überzeugen Sie besonders, welche weniger? Wir möchten noch besser werden, und deshalb sind uns Ihre Wünsche ein Anliegen.

...

1 von 5

News

Deniz Ilbay steht vor Comeback

Der Kölner Weltergewichtler Deniz Ilbay (19-1-0, 9 K.o.) kann endlich wieder in den Ring steigen. Am 15. September gibt der 23-Jährige mit den schnellen Fäusten sein Comeback auf der Team Sauerland-Box-Gala in Ludwigshafen im Vorprogramm des Duells zwischen Vincent Feigenbutz und Toni Kraft.

Ilbays Gegner wird der Georgier Nikoloz Nakashidze (8-4-0, 3 K.o.) sein. Kein Titelkampf, aber dennoch freut sich „El Pistolero“ wahnsinnig auf den Fight in der Friedrich-Ebert-Halle. „Endlich kann ich wieder boxen, das ist die Hauptsache. Und ich bin meinem Manager Rainer Gottwald und der Familie Sauerland für diese Chance sehr dankbar“, sagt der Kölner.

Zuletzt stand Ilbay am 18. November 2017 im Ring und konnte gegen Domenico Urbano seinen GBU-Titel verteidigen. In der anschließenden Vorbereitung auf seinen Fight brach sich Ilbay allerdings die Hand. Vater und Trainer Garip Ilbay dazu: „Das passiert im Kampfsport. Deniz hat sich jedoch von Verletzungen nie entmutigen lassen.“

Ilbays Manager Rainer Gottwald schlägt in die gleiche Kerbe: „Das ist richtig. Deniz ist ein absoluter Kämpfer. Es ist jetzt wichtig, dass er wieder boxen kann und gesund bleibt, denn in diesem Jahr wird noch einiges passieren. Und damit meine ich große Titelkämpfe“, verspricht Gottwald.

Auch Promoter Nisse Sauerland freut sich auf den Acht-Runden-Kampf von Ludwigshafen. „Deniz ist ein sehr spektakulärer Boxer, den die Fans gerne sehen. Zudem haben wir mit den Kämpfen von Vincent Feigenbutz gegen Toni Kraft und Avni Yildirim gegen Lolenga Mock zwei weitere Kämpfe in Ludwigshafen im Programm, die Spannung und hochklassiges Boxen versprechen. Die Boxfans werden am 15. September einiges zu sehen bekommen“, sagt Sauerland.

Die Box-Gala aus Ludwigshafen wird am 15. September live ab 20 Uhr auf Sport1 übertragen.

Foto: 

Imago/Marianne Müller