Alle Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Wuppertal Fight Night am 10. September

AGON Sports & Events feiert am 10. September die Wuppertal Fight Night. Mit dieser Veranstaltung löst das Team um CEO Ingo Volckmann sein Wort ein, in Nordrhein-Westfalen zu boxen. Für die...

Halbwelterdebüt: Lopez stoppt Campa in der Siebten

Die Ringrückkehr war eine Bewährungsprobe für Teofimo Lopez (17-1, 13 K.o.): Der New Yorker war kurze Zeit King im Leichtgewicht gewesen, hatte seine Gürtel bei einer Upset-Niederlage letzten...

Gökcek und Shevadzutskiy siegen nach Punkten beim EC-Gym-Event

Die nunmehr achte Auflage „Gym Boxing“ der Hamburger EC Boxpromotion in der hauseigenen...

DBS-Vorsitzender Dieter Schumann (r.) wird 80

Heute wird Dieter Schumann, der Vorsitzende des DBS 20/50 aus Dortmund 80 Jahre alt. BOXSPORT gratuliert herzlich zum runden Geburtstag. Auch sein Verein hat eine Laudatio zu seinem Jubiläum...

Leon Harth im zweiten Hauptkampf bei „Petkos Beat & Box“ am 16. September

Am 16. September ist es so weit. In der Rudolf Weber Arena (ehem. König Pilsener Arena) Oberhausen will der Bielefelder WBA-Champion Leon Harth (20-5, 13 K.o.) seinen kürzlich erlangten...

1 von 5

News

Don King ersteigert zum dritten Mal Charr-Fight

Don King ersteigert zum dritten Mal Charr-Fight
Don King ersteigert zum dritten Mal Charr-Fight

Zwischen Promoter Don King und Schwergewichtler Mahmoud Charr (32-4, 18 K.o.) gab es in letzter Zeit eigentlich nur noch böses Blut. King ersteigerte die erste Verteidigung von Charrs 2018 gewonnenem Titel als „regulärer“ Weltmeister, der Kampf kam aber nicht zustande. Eine weitere „Purse Bid“ ging an den umstrittenen Promoter, dieses Mal wurde der Fight auf Januar 2021 terminiert, doch King tat anscheinend alles dafür, dass Charr nicht in die USA einreisen konnte und ihn kampflos verlor (BOXSPORT berichtete). King-Schützling Trevor Bryan (21-0, 15 K.o.) erboxte den dadurch vakanten Titel gegen Ex-WM-Contender Bermane Stiverne (25-5-1, 21 K.o.) musste dem „Champion in Recess“ Charr allerdings eine Chance gewähren, um den Gürtel zurückzuholen.

Auf ein Jahr genau nach dem ersten geplanten Fight soll Bryan vs. Charr nun am 29. Januar 2022 Wirklichkeit werden. Und wieder ersteigerte Don King Promotions – als einziger Bieter – den Kampf für ca. 1 Million Dollar, wie der Verband auf seiner Homepage berichtet. In der Packard Music Hall in Warren soll das Gefecht laut „Boxrec“ steigen. Ob der Promoter, der zuletzt besser im Ankündigen als im Abhalten von Events war, sein Wort hält, ist eine Frage. Wie lange der Sieger noch Freude am den Gürtel haben wird, eine andere, denn die WBA will die Anzahl der Titelträger reduzieren – zu Spitzenzeiten gab es im Schwergewicht fünf davon. Das Team Charr dürfte jedenfalls hoffen, dass King dieses Mal nicht durch zweifelhafte Aktionen auffällt.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

Torsten Helmke