Sebastiano Lo Zito: Titel nicht nur im Ring

Er hat es erfolgreich geschafft: Sebastiano Lo Zito (31), Deutscher und Internationaler Deutscher Meister (BDB) im Supermittelgewicht, feiert seinen Studienabschluss (Note gut). Damit wird Lo Zito...

Spannendes Duell: Kein Favorit bei Piccirillo vs. Arsumanjan

Vier internationale Meisterschaften und ein deutscher Titelkampf stehen bei der nächsten AGON-Box-Gala auf der Fightcard. Der Main-Event gehört zur Kategorie „Muss man unbedingt gesehen haben“. In...

Senad Gashi vs. Marko Radonjic am 19. Juni

Im Zuge der Verhandlungen zur geplanten Boxveranstaltung der Universum Boxpromotion am 19. Juni in Hamburg kann TS Fight-Sportmanagement freudige Nachrichten verkünden! Denn es ist gelungen, ihren...

Lovejoy provoziert Charr und Don King

Christopher Lovejoy (19-0, 19 K.o.) geht trotz K.o.-Quote von 100% als Underdog in den Fight gegen Mahmoud Charr (31-4, 17 K.o.) am Samstag. Eines hat der US-Amerikaner aber schon drauf wie ein...

Emir Ahmatovic boxt am 21. Mai gegen Gabriel Enguema

Am 21. Mai zieht es Petko’s Boxing in die Millionenmetropole Belgrad! In der serbischen Hauptstadt Belgrad präsentiert der Münchner Boxstall zusammen mit KAIF ENERGY und dem Oktoberfest Dubai eine...

1 von 5

News

Don King will Charr vs. Lovejoy verhindern

Mahmoud Charrs Ärger mit Don King geht weiter
Mahmoud Charrs Ärger mit Don King geht weiter

Die Querelen zwischen Schwergewichtler Mahmoud Charr (31-4, 17 K.o.) und Promoter Don King geht in die nächste Runde. Anfang des Jahres hatten die Ränkespiele Kings den „Diamond Boy“ seinen Titel als „regulärer“ WBA-Weltmeister im Limit gekostet (BOXSPORT berichtete). Der 36-Jährige wurde daraufhin vom Verband zum „Champion in Recess“ ernannt. Nun will der Kölner Boxer im Mai gegen Christopher Lovejoy (19-0, 19 K.o.), der ursprünglich auf der Undercard des verhinderten Kampfes zwischen Charr und Trevor Bryan (21-0, 15 K.o.) boxen sollte (BOXSPORT berichtete).

Lovejoy ist eigentlich bei King unter Vertrag, hatte sich aber mit seinem Promoter zerstritten und zwischenzeitlich seinen Ruhestand angekündigt. Nun schickte King ein anwaltliches Schreiben, mit dem er Lovejoy den Kampf untersagen will. „Es ist unerhört, illegal und unethisch, dass Sie an dem Kampf am 15. Mai oder irgendeinem Kampf ohne die ausdrückliche, schriftliche Erlaubnis und Zustimmung von DKP (Don King Promotions; d. Red) teilnehmen“, heißt es in dem Schriftsatz. Alles andere sei ein Vertragsbruch, der juristische Folgen haben könne. „Falls Sie in der Tat für den Charr-Kampf unterschrieben haben, wie in den Medien berichtet wird, haben sie wissentlich, bewusst und bösartig Ihren exklusiven, weltweiten Promotionsvertrag mit DKP gebrochen.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

IMAGO / Future Image