Neben Serge Michel und Petar Milas steht nun ein weiterer Fight für die Boxgala zum 70. Geburtstag des Bundes Deutscher Berufsboxer (BDB) fest. „Tiny“ Tina Rupprecht (9-0, 3 K.o.) wird ihren WBC-...

Errol Spence jr. (25-0, 21 K.o.) bleibt IBF-Weltmeister im Weltergewicht. Der 29-Jährige zeigte gegen Leichtgewichts-Champion Mikey Garcia (39-1, 30 K.o.) eine tadellose Performance und feierte...

Sauerland-Fighter Artur Mann (15-1, 8 K.o.) musste im Kampf um den IBO-Titel im Cruisergewicht eine bittere K.o.-Niederlage einstecken. Der Hannoveraner unterlag dem Titelverteidiger Kevin Lerena...

Ab dem 9. April steigen Spitzen-Amateurboxer aus aller Welt in der Sporthalle Süd in Köln in den Ring, um beim „Cologne Boxing World Cup“ um Medaillen zu kämpfen. Der Vorläufer dieses neuen...

Für den SES-Stall läuft es gerade ziemlich rund: Erst kürzlich wurde Dominic Bösel von den BOXSPORT Lesern zum Boxer des Jahres 2018 gekürt. Aber im Boxstall tummeln sich einige weitere...

1 von 5

News

Dopingsünder Soliman wehrt sich gegen BDB-Sperre

Sam Soliman (links) und Felix Sturm
Sam Soliman (links) und Felix Sturm

Sydney – Soliman und kein Ende: Dopingsünder Sam Soliman hat angekündigt, gegen seine Sperre durch den Bund Deutscher Berufsboxer (BDB) und die damit verbundene Annullierung seines Punktsieges über Felix Sturm im WM-Ausscheidungskampf des Weltverbandes IBF vorzugehen. Der BDB hatte den Australier wegen seiner positiven Dopingprobe für neun Monate gesperrt und den Sieg in „No Contest“ umgewandelt.

Solimans Manager Dave Stanley kündigte gegenüber der australischen Nachrichtenagentur „Australian Associated Press“ zivilrechtliche Schritte gegen den BDB an. „Wir haben kein Vertrauen in den BDB“, erklärte Stanley, der Solimans B-Probe derzeit in einem Labor in den USA untersuchen lässt. „Außerdem hatten wir nie einen Kampfvertrag mit dem BDB sondern nur mit der IBF. Und die in der Dopingprobe gefundene Substanz ist in den IBF-Regularien nicht verboten.“

Lindsey Tucker, der Wettkampf-Chef der IBF, hatte allerdings auf BoxSport-Nachfrage erklärt: „Es ist egal, ob diese Substanz in unseren Regularien explizit aufgeführt ist oder nicht. Wir verbieten sämtliche Dopingsubstanzen. Der Entscheidung des BDB werden wir folgen.“ So soll Ex-Weltmeister Sturm einen neuen Ausscheidungskampf im Mittelgewicht bekommen.

Foto: 

BoxSport