Viktor Jurk wird Profi

es einen Freud, des anderen Leid. Während Traktor Schwerin mit Viktor Jurk einen hervorragenden Schwergewichtler verliert, steht der 20-Jährige nun am Beginn einer Profilaufbahn. Er unterschrieb...

EC Boxing-Chef Erol Ceylan

Wir schreiben das Jahr 2010, es ist der 23. Oktober. An einem Samstagabend im Hamburger Stadtteil Hammerbrook geht ein neuer Boxstall mit seinem ersten Event an den Start. Zum damaligen Zeitpunkt...

Wilder doch bereit für Fury-Kampf im Dezember?

Gerade erst war verkündet worden, dass WBC-Weltmeister Tyson Fury am 5. Dezember kämpfen wolle – und zwar wahrscheinlich gegen Agit Kabayel oder Carlos Takam (BOXSPORT berichtete). Eigentlich...

Floyd Mayweather: „Es gibt zu viele Gürtel“

Die Inflation an Titeln ist seit geraumer Zeit ein Ärgernis für viele Box-Fans. Doch auch Box-Legende Floyd Mayweather (50-0, 27 K.o.) äußerte sich im Vorfeld des Kampfes zwischen Leo Santa Cruz (...

Die Gegnersuche für Tyson Fury spitzt sich zu. Am 5. Dezember soll der WBC-Weltmeister im Schwergewicht wieder im Ring stehen. Laut Promoter Bob Arum kristallisieren sich nun Agit Kabayel und...

1 von 5

News

Doppelsieg für Charlo-Zwillinge

Doppelsieg für Charlo-Zwillinge
Doppelsieg für Charlo-Zwillinge

Bei Jermall Charlo (31-0, 22 K.o.) und seinem Zwillingsbruder Jermell (34-1, 18 K.o.) durften am Wochenende die Sektkorken knallen, denn die 30-Jährigen waren beide erfolgreich bei der Box-Gala im Mohegan Sun Casino in Uncasville. Halbmittelgewichtler Jermell hatte schon im Vorfeld angekündigt, vorzeitig gegen Jeison Rosario (20-2-1, 14 K.o.) gewinnen zu wollen (BOXSPORT berichtete) – und hielt Wort. Der „Iron Man“ mit dem WBC-Weltmeistertitel entschied den Unification Fight gegen den WBA- und IBF-Champ mit einem K.o. in der achten Runde für sich, nachdem er Rosario schon in der ersten, sechsten und achten Runde Knockdowns zugefügt hatte. „Irgendwas muss ernsthaft mit ihm in den ersten Runden passiert sein“, erklärte der Sieger später. „Der Typ, von dem es hieß, er sei stark, er sei ein Tier, er wäre so gut – und dann ich bin in den Ring gegangen und hab getan, was ich tun musste. Ich meine, habt ihr jemals gesehen, wie jemand mit einem Jab zum Körper ausgeknockt wurde?“ Der unterlegene Rosario kam nach dem Kampf ins Krankenhaus, jedoch wurden bei Tests keine schweren Verletzungen festgestellt.

Mittelgewichtler Jermall Charlo stieg im Hauptkampf mit dem Ukrainer Sergiy Derevyanchenko (13-3, 10 K.o.) in den Ring. Der ungeschlagene WBC-Weltmeister verteidigte seinen Gürtel mit einem einstimmigen Punktsieg gegen den 34-jährigen Herausforderer. „Es sollte einer der härtesten Kämpfe meiner Karriere sein und wir haben den Test bestanden“, sagte der „Hit Man“ nach dem Sieg. „Ich wollte ihn ausknocken, aber man kann nicht jeden k.o. schlagen. Ich bin ein Finisher, aber man will nicht in irgendwas reinlaufen, selbst wenn man der Gegner angeschlagen ist. Ich habe die Treffer gelandet, die ich zum Sieg brauchte.“ Er verkündete außerdem: „Die ganze Welt versteht, dass ich mit den Besten im Ring kämpfen kann. Er hat GGG (Gennady Golovkin, Amn. d. Red.) eine härtere Prüfung beschert als mir, also denke ich, man kann die Güteklasse sehen. Ich bin der beste Mittelgewichtler der Welt.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages