EM-Fight für Jama Saidi im September

Die Vorbereitungen für die nächste AGON-Box-Gala am 25. September sind kaum angelaufen und schon steht der erste offizielle Titelkampf fest. Jama Saidi (19-2, 7 K.o.) wird gegen Howard Cospolite (...

Arslan sichert sich WBA-Chance durch K.o.-Sieg

Firat Arslan (49-9-3, 33 K.o.) trat am Samstag gegen Ruben Eduardo Acosta (38-18-5, 13 K.o.) an, um seinem Traum vom Rekord als ältester Weltmeister aller Zeiten einen Schritt näher zu kommen (...

Olympia 2021: Hamsat Shadalov verliert knapp

Für Federgewichtler (-57 kg) Hamsat Shadalov sind die Sommerspiele in Tokio leider bereits vorbei. Der Berliner, der als erster deutscher Boxer bei dieser Olympiade einen Kampf bestritt, unterlag...

WBO ordnet Crawford vs. Porter an

Nach dem Fight zwischen Manny Pacquiao (62-7-2, 39 K.o.) und Errol Spence jr. (27-0, 21 K.o.) am 21. August (...

Ivanov und Zachenhuber bei Fächersport-Gala am 31. Juli

Hochkarätige Fightcard bei Fächer Sportmanagement – die Karlsruher Box-Promotion bringt die zweite Veranstaltung des Jahres im Home of Champions an den Start und kann dieses Mal die Boxfans auch...

1 von 5

News

Dubois verliert Kampf gegen Joyce verletzt

Dubois verliert Kampf gegen Joyce verletzt
Dubois verliert Kampf gegen Joyce verletzt

Für Top-Prospect Daniel Dubois (15-1, 14 K.o.) lief die „Battle of Britain“ gegen seinen Landsmann Joe Joyce (12-0, 11 K.o.) alles andere als optimal. Der 3-zu-1-Favorit kämpfte einen guten Kampf gegen seinen Kontrahenten, der zwar weniger Profikämpfe als er bestritt, durch seine Amateurkarriere allerdings mehr Erfahrung sammelte als „Dynamite“. Dubois musste ab der vierten Runde mit einem Zuschwellen des linken Auges kämpfen. Der 23-Jährige lag in der zehnten Runde bei zweiten Punktrichtern knapp vorn, als sein zwölf Jahre älterer Kontrahent ihn mit einem direkten Treffer am linken Auge erwischte. „Dynamite“ ging auf ein Knie herunter und ließ sich von Ringrichter Ian John-Lewis auszählen.

Im Anschluss wurde der 23-Jährige in die Moorfield-Augenklinik gebracht, wo er über Nacht bleiben musste und ihm ein Augenbodenbruch diagnostiziert wurde. Dubois‘ Promoter Frank Warren betonte, dass sein Schützling die richtige Entscheidung traf. „Er hätte in der nächsten Runde sonst eh aus dem Ring genommen werden müssen“, erklärte Warren. „Trotzdem: Mit Blick auf die Wertung der Ringrichter hätte er nur eine der letzten beiden Runden gewinnen müssen und er hätte den Kampf für sich entschieden.“ Das Durchhaltevermögen seines Schützlings habe ihm imponiert. „Daniel Dubois wird zurückkehren. Er ist erst 23 und hat eine große, erfolgreiche Karriere vor sich. Er ist ein Risiko eingegangen und dieses Mal hat es sich nicht ausgezahlt. Respekt dafür, dass er so sich so lang in den Kampf warf, mit einer gebrochenen Orbita und Nervenschaden am Auge.“ Auch Joe Joyce als Sieger des Duells äußerte Respekt für seinen Gegner: „Ich musste einige schwere Treffer einstecken und Daniel Respekt zollen. Er hat Kraft, er ist jung, ausgeruht und hungrig. Er wird wiederkommen.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages