Universum-Schwergewichtler Kossobutskiy siegt in Minsk

Schwergewichtler Zhan Kossobutskiy siegte am Dienstag Abend in den Television Studios Minsk, Belarus, im Kampf über zehn Runden gegen den starken Polen Kamil Sokolowski durch K.O.

Bereits...

Tom Loeffler bringt Klitschko-Comeback ins Gespräch

Boxer-Comebacks werden derzeit reihenweise angekündigt: Evander Holyfield (44-10-2, 29 K.o.), Oscar de la Hoya (39-6, 30 K.o.) und Riddick Bowe (43-1, 33 K.o.) haben schon davon gesprochen, Mike...

Dopingtest als Problem beim Tyson-Comeback?

Seit kurzem ist es offiziell: Mike Tyson (50-6, 44 K.o.) wird sein Comeback mit einem Schaukampf gegen Roy Jones jr. (66-9, 47 K.o.) geben (...

Am 22. August wird der ehemalige Cruisergewichts-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez nach knapp sechs Jahren Ringabstinenz sein Comeback geben. Diesmal im Schwergewicht. Nun steht auch sein Gegner...

Gute Nachricht für deutsche Box-Fans: Das mit Spannung erwartete Duell zwischen Abass Baraou (9-0, 6 K.o.) und Jack Culcay (28-4, 13 K.o.) wird frei empfangbar auf Sport1 gezeigt.

1 von 5

News

Dubois vs. Joyce vermutlich am 24. Oktober

Dubois vs. Joyce vermutlich am 24. Oktober
Dubois vs. Joyce vermutlich am 24. Oktober

Ursprünglich sollen Daniel Dubois (14-0, 13 K.o.) und Joe Joyce (10-0, 9 K.o.) am 11. April in der Londoner O2 Arena aufeinander treffen. Doch die „Battle of Britain“ musste aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden, mit dem 11. Juli als Ausweichtermin. Doch an diesem Datum wird der Fight der beiden britischen Hoffnungsträger im Schwergewicht nicht stattfinden. Promoter Frank Warren nannte nun den 24. Oktober als neuen Termin.

Der Grund dafür ist die Tatsache, dass Warren dieses Highlight nicht ohne Zuschauer veranstalten will. Der Promoter hofft, dass die Sicherheitsrichtlinien im Oktober so weit gelockert werden, dass zumindest eine begrenzte Anzahl von Fans teilnehme kann. In einer Pressemitteilung ließ Warren Folgendes verlautbaren: „Das wird ein Fight, an den man sich erinnert. Jeder will ihn sehen. Der Lockdown bedeutete eine Verschiebung, aber wir alle möchten, dass der Kampf im Oktober stattfindet und wir sind guter Hoffnung, dass die Regierung uns das Okay gibt. In was für einer Position sich der Gewinner des Kampfes befinden wird. Er wird auf Kurs für eine WM-Titelchance im Jahr 2021 sein.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages