EM-Fight für Jama Saidi im September

Die Vorbereitungen für die nächste AGON-Box-Gala am 25. September sind kaum angelaufen und schon steht der erste offizielle Titelkampf fest. Jama Saidi (19-2, 7 K.o.) wird gegen Howard Cospolite (...

Arslan sichert sich WBA-Chance durch K.o.-Sieg

Firat Arslan (49-9-3, 33 K.o.) trat am Samstag gegen Ruben Eduardo Acosta (38-18-5, 13 K.o.) an, um seinem Traum vom Rekord als ältester Weltmeister aller Zeiten einen Schritt näher zu kommen (...

Olympia 2021: Hamsat Shadalov verliert knapp

Für Federgewichtler (-57 kg) Hamsat Shadalov sind die Sommerspiele in Tokio leider bereits vorbei. Der Berliner, der als erster deutscher Boxer bei dieser Olympiade einen Kampf bestritt, unterlag...

WBO ordnet Crawford vs. Porter an

Nach dem Fight zwischen Manny Pacquiao (62-7-2, 39 K.o.) und Errol Spence jr. (27-0, 21 K.o.) am 21. August (...

Ivanov und Zachenhuber bei Fächersport-Gala am 31. Juli

Hochkarätige Fightcard bei Fächer Sportmanagement – die Karlsruher Box-Promotion bringt die zweite Veranstaltung des Jahres im Home of Champions an den Start und kann dieses Mal die Boxfans auch...

1 von 5

News

Duell der Meisterinnen: Hanson gegen Phannarai

Cheyenne Hanson während ...
Cheyenne Hanson während ...

Am 24. April kommt es zum Duell zweier Internationaler Deutscher Meisterinnen. Fai Phannarai (7-0, 4 K.o.) gewann den Titel im Superbantam letzten November gegen Kim Angelina Jaeckel (3-5, 3 K.o.). Ihre Gegnerin Cheyenne Hanson (8-1, 6 K.o.) ist Internationale Deutsche Meisterin im Superfeder und konnte sich den Gürtel am 27. März sichern. Für den Fight gegen Phannarai steigt sie ins Superbantam ab. Dort wird es am 24. April um die WBC-Junioren-WM im Limit gehen (BOXSPORT berichtete).

Hanson musste sich den Titel als Internationale Deutsche Meisterin hart erkämpfen, denn ihre unsauber boxende Gegnerin Alina Zaitseva (1-6, 0 K.o.) verletzte die 23-Jährige immer wieder mit unerlaubten Kopfstößen. Die resultierende Schwellung von Hansons Kopf war dermaßen stark, dass der Ringrichter den Kampf in der fünften Runde abbrach. Die auf den Punktzetteln klar in Führung liegende „Pepper“ wurde zur Siegerin erklärt. Der Fight hatte auch ein mediales Nachspiel: Die Schwellung, von der Hanson Bilder auf ihrem Instagram-Kanal veröffentlichte, war so übel, dass selbst ausländische Publikationen wie „The Sun“ darüber berichteten. Hanson ist auf dem Weg der Besserung und wird am 24. April einer wesentlich versierteren, faireren und härteren Gegnerin beim Fight der Meisterinnen gegenüberstehen – ein spannendes Duell des Nachwuchses im deutschen Frauenboxen.

Text: Nils Bothmann

... und nach dem Kampf gegen Alina Zaitseva

Foto: 

Thorsten Franzisi (2)