Die Brite Callum Smith ist nicht nur WBA-Weltmeister im Supermittelgewicht, sondern gewann 2018 auch die Muhammad-Ali-Trophy im Rahmen der World Boxing Super Series. Dennoch steht der 30-jährige...

Nach langer Wartezeit erhält Kubrat Pulev (28-1, 14 K.o.) am 12. Dezember endlich seine zweite WM-Chance im Schwergewicht. In der Londoner O2 Arena wird der Bulgare auf Dreifach-Weltmeister...

Formella verliert gegen Benn und gewinnt Respekt

Gegen den Briten Conor Benn (17-0, 11 K.o.) musste Weltergewichtler Sebastian Formella (22-2, 10 K.o.) am Samstag die zweite Niederlage seiner Karriere einstecken – die erste war am 22. August...

Deontay Wilder: Bridgergewicht – ohne mich

Das WBC hält an seinem Plan fest, eine Gewichtsklasse namens Bridgergewicht zwischen Cruiser- und Schwergewicht einzuführen (...

Dicke Luft zwischen Crawford und Arum

Am Samstag bewies Terence „Bud“ Crawford (37-0, 28 K.o.) erneut, dass er einer der besten Boxer im Weltergewicht ist. In nur vier Runden knockte er Kell Brook (39-3, 27 K.o.) aus und verteidigte...

1 von 5

News

Eddie Hearn plant Kämpfe im eigenen Garten

Eddie Hearn plant Kämpfe im eigenen Garten
Eddie Hearn plant Kämpfe im eigenen Garten

Box-Promoter Eddie Hearn hatte bereits angekündigt, dass er so schnell wie möglich wieder veranstalten möchte und sich dafür auch Events ohne Zuschauer vorstellen könnte (BOXSPORT berichtete). Langsam werden die Pläne konkreter, mit einem ungewöhnlichen Veranstaltungsort: Hearns Garten. In einem Interview mit „Sportsmail“ erklärte er, dass auf dem 15 Hektar großen Gelände jener Villa in Brentwood in Essex, die auch das Hauptquartier von Matchroom Boxing ist, Kämpfe stattfinden sollen.

Zu Beginn soll dort Mitte Juli der Fight der Superfeder-Britinnen Terri Harper (10-0, 5 K.o.) und Natasha Jonas (9-1, 7 K.o.) stattfinden, im August zum Abschluss das Schwergewichtsduell zwischen Alexander Povetkin (35-2-1, 24 K.o.) und Dillian Whyte (27-1, 18 K.o.). Insgesamt sollen an vier aufeinanderfolgenden Samstagen dort Box-Events steigen. Der ambitionierte Plan soll ungefähr eine Million britische Pfund kosten. Für alle Beteiligten, insgesamt rund 90 Personen, soll ein nahegelegenes Hotel gemietet werden. Die Gäste sollen getestet werden und danach auf ihren Zimmern in Isolation bleiben, bis das Ergebnis rund 24 Stunden später feststeht.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages