Ralf "Printe" Kompraß aus Düsseldorf (l.) gegen Alexander Müller aus Berlin

Berliner Boxer schlagen Düsseldorf mit 12 – 4, Ralf Krompaß unterliegt Alexander Müller nach harten Kampf, Eddie Müller und Martin Houben gewinnen ihre Profikämpfe.

Roman Fress steigt bei der "X-Mas Fight Night" wieder in den Ring

Zum Jahresauskläng lässt SES noch einmal die Fäuste fliegen. Kurz vor Weihnachten will der Magdeburger Stall mit der „X-Mas Fight Night“ am 18. Dezember im Maritim Hotel Magdeburg noch ein...

Nächste Runde im Prozess gegen Felix Sturm

Felix Sturm (42-5-3, 18 K.o.) wurde im April des letzten Jahres zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt (...

Vukshinaj boxt am 4. Dezember um „WBC francophone“

Am 20. Februar 2021 stand das Schweizer Box-Talent „El Vulcano“ Faton Vukshinaj (10-0-2, 7 K.o.) zum letzten Mal im Ring. Mit dem Sieg über den dato ungeschlagenen deutschen Meister im...

Promoter Winfried Spiering (M.) veranstaltet den diesjährigen Ostseepokal

Corona kann den Boxsport nicht ausbremsen. Wie geplant wird der 51. Internationale Ostseepokal vom 3. – 5. Dezember in der Sportschule Zinnowitz stattfinden. Der renommierte Ostseepokal ist das...

1 von 5

News

Erfolgreiche Rückkehr der Schwergewichte für Universum

Erfolgreiche Rückkehr der Schwergewichte für Universum
Erfolgreiche Rückkehr der Schwergewichte für Universum

Unter dem Motto „Return of the Heavyweights“ stand der Kampfabend von Universum Box-Promotion am Samstagabend. Im Hauptkampf stand der bisher unbesiegte Zhan Kossobutskiy (17-0, 16 K.o.) dem bis dato ebenfalls ungeschlagenen Alexis Garcia (11-1, 7 K.o.) gegenüber. Der Kasache siegte innerhalb von fünf Runden via T.K.o. und baute seine K.o.-Quote damit auf stolze 94,22% aus. Gegenüber der „Bild“-Zeitung bestätigte Promoter Ismail Özen-Otto große Pläne für seinen Schützling, der bei der WBA derzeit auf Rang zehn gelistet ist (Letzte Aktualisierung: 2. November) und nach diesem Sieg noch weiter in den Rankings aufsteigen könnte. „Wir wollen Ende 2022 mit Kossobutskiy um eine WM kämpfen“, so der Universum-Boss.

Drei Ränge über Kossbutskiy steht bei der WBA derzeit SES-Boxer Agit Kabayel (21-0, 13 K.o.). Laut Universum-Berater Ahmet Öner will man als nächstes einen Fight mit dem Ex-Europameister anberaumen, obwohl der gerade über ein Duell gegen Marco Huck (42-5-1, 28 K.o.) verhandelt. „Wir machen ihm ein Angebot, was er nicht ablehnen kann“, meint Öner dazu.

Im zweiten großen Schwergewichtskampf des Abends knockte Jose Larduet (7-0, 6 K.o.) den Argentinischen Meister Leandro Daniel Robutti (8-5, 5 K.o.) schon in der zweiten Runde aus. Auch sonst lief der Abend gut für die Universum-Boxer: Halbwelter-Talent Jeremias Nicolas Ponce (29-0, 19 K.o.) schlug Michael Marcano (22-5-1, 19 K.o.) in der Zweiten k.o., Freddy Kiwitt (20-3, 11 K.o.) den bis dahin unbesiegten Kolumbianer Wilber Blanco (8-1, 7 K.o.) in der Dritten. Senad Gashi (22-3, 21 K.o.) bezwang Jairo Joaquin Diaz (6-8, 1 K.o.) einstimmig nach Punkten. Auch die Debütanten Mourad Aliev (1-0, 0 K.o.) und Bayram Malkan (1-0, 1 K.o.) waren erfolgreich. Öner-Schützling Avni Yildirim (24-4, 2 K.o.) siegte in seinem dritten Mittelgewichts-Fight einstimmig nach Punkten gegen Yusuf Kangül (20-5-1, 13 K.o.).

Text: Nils Bothmann

Foto: 

Torsten Helmke