Alle Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Wuppertal Fight Night am 10. September

AGON Sports & Events feiert am 10. September die Wuppertal Fight Night. Mit dieser Veranstaltung löst das Team um CEO Ingo Volckmann sein Wort ein, in Nordrhein-Westfalen zu boxen. Für die...

Halbwelterdebüt: Lopez stoppt Campa in der Siebten

Die Ringrückkehr war eine Bewährungsprobe für Teofimo Lopez (17-1, 13 K.o.): Der New Yorker war kurze Zeit King im Leichtgewicht gewesen, hatte seine Gürtel bei einer Upset-Niederlage letzten...

Gökcek und Shevadzutskiy siegen nach Punkten beim EC-Gym-Event

Die nunmehr achte Auflage „Gym Boxing“ der Hamburger EC Boxpromotion in der hauseigenen...

DBS-Vorsitzender Dieter Schumann (r.) wird 80

Heute wird Dieter Schumann, der Vorsitzende des DBS 20/50 aus Dortmund 80 Jahre alt. BOXSPORT gratuliert herzlich zum runden Geburtstag. Auch sein Verein hat eine Laudatio zu seinem Jubiläum...

Leon Harth im zweiten Hauptkampf bei „Petkos Beat & Box“ am 16. September

Am 16. September ist es so weit. In der Rudolf Weber Arena (ehem. König Pilsener Arena) Oberhausen will der Bielefelder WBA-Champion Leon Harth (20-5, 13 K.o.) seinen kürzlich erlangten...

1 von 5

News

Erfolgreicher Einstand für Fides Sports

Erfolgreicher Einstand für Fides Sports
Erfolgreicher Einstand für Fides Sports

Nur wenige Tage liegen hinter dem Fides Sports Team aus Magdeburg und dessen erster eigener Box-Veranstaltung. Die junge Promotion aus der Landeshauptstadt veranstaltete vor 1.500 Boxfans im „Palestra Bill Clinton“ im kosovarischen Ferizaj. Unter dem Motto „The Show Must Go On“ stiegen dabei sowohl Boxer und Boxerinnen aus den eigenen Reihen in den Ring als auch Gastboxer (BOXSPORT berichtete).

Im Hauptkampf des Abends konnte sich Elvis „Hitman“ Hetemi (17-1, 11 K.o.) bravourös durchsetzen. Der Supermittelgewichtler kämpfte gegen seinen deutschen Landsmann Deniz Altz (11-4, 3 K.o.) nicht nur um die Deutsche Meisterschaft des BDB, sondern auch um den Internationalen Kosovarischen Meistertitel. Altz musste bereits im ersten Durchgang aus dem Kampf genommen werden, nachdem Hetemi einen perfekten Schlag zum Körper landete, der seinen Gegner mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Boden zurückließ.

Einen weiteren Titel des „Bund Deutscher Berufsboxer“ konnte sich Stallkollege Benjamin Gavazi (15-1, 10 K.o.) sichern. „The Hornet“, so der Kampfname des Halbschwergewichtlers, machte, ebenfalls wie Hetemi, im ersten Durchgang den Sack zu. Seinem Gegner Andreas Masold (6-4, 3 K.o.) ließ Gavazi keine Chance und entschied den Kampf in der ersten Runde für sich. Gavazi sicherte sich damit die Internationale Deutsche Meisterschaft des BDB im Halbschwergewicht.

Deutlich schwerer hatte es da Fabiana Bytyqi (19-0-2, 5 K.o.). Die gebürtige Tschechin mit kosovarischen Wurzeln verteidigte ihren Weltmeistertitel nach Version des WBC gegen die starke Mexikanerin Elizabeth Lopez Corzo (10-4-5. 1 K.o.). Von Beginn an war hier klar: dies wird ein Kampf auf Augenhöhe, der nicht vorzeitig entschieden sein wird. Und so kam es dann auch: Bytyqi erkämpfte sich unter den Anfeuerungsrufen der anwesenden Zuschauer am Ende ein Unentschieden, konnte ihren WM-Titel im Atomgewicht damit verteidigen.

Siegen konnte auch Ardian Krasniqi (2-0, 2 K.o.), Neffe der bekannten Boxgröße Luan Krasniqi (30-4-1, 14 K.o.). Im Halbschwergewicht siegte der junge Krasniqi gegen Attila Orsos (14-31-1, 8 K.o.) ebenfalls vorzeitig in Runde eins. Siege gab es auf der Undercard auch für die Schwergewichte Sanel Hasanovic (5-0-1, 5 K.o.) und Dardan Avdylaj (8-0, 7 K.o.) sowie Leotrim Rexhepi (1-0, 1 K.o.) und Alexas Kubicki (2-0, 2 K.o.).

Promoter Burim Sylejmani zeigte sich zufrieden nach dem ersten Event: „Obwohl der eigentliche Hauptkampf zwischen unserem Schwergewichtler Tom Schwarz und Emir Ahmatovic wegen Toms Coronaerkrankung kurzfristig ausfiel, war das Event dennoch sehr erfolgreich. Wir können stolz darauf sein, was wir hier auf die Beine gestellt haben und freuen uns schon auf die nächste Veranstaltung!“

Auch der vor Ort anwesende Luan Krasniqi zeigte sich begeistert: „Das war ein super Einstand als Promotion und ein klasse organisiertes Event!“

Text: Pressemitteilung

Foto: 

Fides Sports