Anthony Joshua will zurück an die Schwergewichts-Weltspitze.

Nach den zwei Punktniederlagen gegen Oleksandr Usyk (20–0, 13 K.o.) im September 2021 und August 2022 gibt Anthony Joshua (24–3, 22 K.o.) am 1. April sein Comeback im Ring. Der 33-Jährige soll in...

Artur Beterbiev erhöhte den Druck auf Yarde im Laufe des Kampfes immer weiter und drängte den Herausforderer an die Ringseile.

Artur Beterbiev (19–0, 19 K.o.) hat seine drei WM-Gürtel der WBC, WBO und IBF am Samstagabend in der Wembley Arena erfolgreich verteidigt und darf sich über den 19. KO-Sieg in Folge freuen. Sein...

Artur Beterbiev und Anthony Yarde zeigten sich auf der Pressekonferenz vor dem Fight kämpferisch.

Knockout-Maschine Arthur Beterbiev (18–0, 18 K.o.) wird seine drei WM-Gürtel der WBC, IBF und WBO am Samstag gegen den Briten Anthony Yarde (23–2, 22 K.o.) verteidigen. Der erste Gongschlag in der...

Victor Faust will beweisen, dass er zur Weltspitze im Schwergewichtsboxen zählt.

EC-Boxpromotion-Schwergewichtler Victor Faust (11–0, 7 K.o.) steht vor einer großen Bewährungsprobe. Am 11. Februar boxt der 30-jährige Ukrainer in San Antonio gegen den Kubaner Lenier Pero (8–0,...

Prof. Dr. Jens Hadler, der neue Präsident des DBV

Der geschäftsführende Vorstand des Deutschen Boxsport-Verbandes (DBV) hat auf einer Konferenz beschlossen, eine Vorstandsumbildung vorzunehmen. Der bisherige Präsident Erich Dreke hat nach einer...

1 von 5

News

Erkrankung bei Jama Saidi: EM gegen Baraou fällt aus

Erkrankung bei Jama Saidi: EM gegen Baraou fällt aus
Erkrankung bei Jama Saidi: EM gegen Baraou fällt aus

Eigentlich hätte AGON-Boxer Jama Saidi (21-2, 7 K.o.) am 10. September in Wuppertal gegen Wasserman-Boxing-Fighter Abass Baraou (12-1, 8 K.o.) um die Europameisterschaft im Halbmittel antreten sollen. Sein Stall hatte die Rechte an dem Duell ersteigert (BOXSPORT berichtete).

Doch aufgrund einer Erkrankung Saidis musste das Match abgesagt werden. „Aufgrund aktueller, akuter und anhaltender kardiologischer Probleme wird Jama Saidi den Kampf um den EBU Titel im Halbmittelgewicht gegen Abass Baraou nicht durchführen können“, heißt es in einer Pressemitteilung des Berliner Stalls. Allerdings könnte die Erkrankung auch schwerer sein und Saidi sogar in den Box-Ruhestand zwingen. „Die bisherigen kardiologischen Untersuchungen und anstehenden Therapien erfordern zwangsläufig eine leistungssportliche Pause. Ein Karriereende ist aufgrund der bisherigen fachmedizinischen Prognosen nicht auszuschließen“, fährt die Pressemitteilung fort.

„Jama Saidi und das AGON-Team bedauern die aktuelle Situation sehr. Die Gesundheit der Athleten steht jedoch im Vordergrund. Wir wünschen Jama alles Gute und Abass, dass durch die EBU schnellstmöglich ein neuer, würdiger Herausforderer gefunden wird“, heißt es weiterhin. Das Event am 10. September wird weiterhin stattfinden, allerdings zwangsläufig ohne den geplanten Hauptkampf.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

Torsten Helmke