Christian Hammer (24-5, 14 K.o.) aus dem Hamburger Stall EC-Boxpromotion steht nach seinem K.o.-Sieg über Michael Wallisch vor einer Riesenchance. Am 2. März boxt der Schwergewichtler im New...

Das geplante Dopingverfahren gegen Ex-Weltmeister Felix Sturm ist geplatzt. Wie der „Express“ berichtet, sah das Kölner Gericht keinen hinreichenden Tatverdacht und lehnte die Eröffnung des...

Cruisergewichtler Artur Mann (15-0, 8 K.o.) steht vor dem bislang größten Kampf seiner Karriere. Am 16. März trifft der Hannoveraner aus dem Sauerland-Stall im Emperors Palace in Johannesburg auf...

Der nächste Kampf von Superstar Saul „Canelo“ Alvarez (50-1-2, 34 K.o.) steht fest. Der mexikanische Weltmeister (WBC und WBA-Super) im Mittelgewicht trifft am 4. Mai in der T-Mobile Arena in Las...

„Muhammad Ali International Airport“. Das werden viele Besucher Louisvilles im US-amerikanischen Kentucky demnächst bei ihrer Ankunft im Ort zu lesen bekommen. Denn die Heimatstadt Alis hat ihren...

1 von 5

News

Eubank über Rocky: „Ich wusste, er würde mich besiegen ...“

Im Ring waren Chris Eubank (52) und Graciano Rocchigiani (†54) erbitterte Gegner. Im neuen Buch „Rocky – Unbeugsam bis zur letzten Runde“ erinnert sich der englische Ex-Champion im Supermittelgewicht (WBO, 1991–1995) an seinen umstrittenen WM-Sieg 1994 in Berlin - für Rocky war es die erste Niederlage. BOXSPORT veröffentlicht diesen und weitere Buch-Auszüge exklusiv, in denen Wegbegleiter, ehemalige Gegner im Ring und Freunde ihre ganz persönliche Rocky-Story erzählen.

von Chris Eubank

Die Boxnacht vom 5. Februar 1994 in Berlin werde ich nie vergessen. Alles, wirklich alles, ist mir noch in bester Erinnerung. Als ich nach Deutschland gereist bin, hatte ich großen Respekt vor Graciano Rocchigiani. Ich wusste, wenn ich den gesamten Fight auf Augenhöhe mit ihm kämpfen würde, dann würde er mich besiegen.

Also musste ich mir eine Strategie zurechtlegen, um ihm aus meiner Position des amtierenden Weltmeisters heraus intelligent zu begegnen. Deshalb habe ich mich darauf konzentriert, mich in den ersten 5 Runden nicht auf einen Boxkampf einzulassen, sondern nur mit ihm zu spielen, anstatt zu fighten. Ich durfte mich nicht sofort auf einen Schlagabtausch einlassen. Denn den Weltmeistertitel kannst du nicht stehlen, den musst du deinem Gegner entreißen. Und ich musste verhindern, dass ihm dies gelingt.

Mein Plan war es, mich ihm anfangs geschickt zu entziehen. Dann, so mein Gedanke, musste es fast unmöglich sein zu verlieren. Und mein Plan ging auf. Es ist ihm nicht gelungen, mir den Titel wegzunehmen. Denn erst in der zweiten Kampfhälfte kam es zu einem echten Fight. Und da war er so stark, wie ich ihn erwartet hatte. Bis zum Schlussgong war jede Runde zwischen uns umkämpft und ausgeglichen.

Ich habe Gracianos große Kämpfe danach immer verfolgt. Leider wurde er auch im weiteren Verlauf der Karriere für seine Klasse als Boxer nicht belohnt. Weder gegen Maske noch gegen Michalczewski. Und letztlich auch nicht gegen Michael Nunn. Denn obwohl er ihn besiegt hat, konnte er den WM-Titel nicht behalten. Das war sehr tragisch für ihn.

 

Das neue, 512 Seiten starke Buch „Rocky – Unbeugsam bis zur letzten Runde“ aus dem riva-Verlag enthält nicht nur Rockys spannende Autobiografie, sondern auch viele weitere ganz persönliche Gast-Beiträge.

Graciano Rocchigiani mit Ralf Grengel und René Hiepen
riva-Verlag, 512 Seiten inkl. 48-seitigem Bildteil
ISBN: 978-3-7423-0948-8, Preis: 19,99 EUR

Foto: 

Imago/Camera 4