Eine Woche nach den Deutschen Meisterschaften (Elite) in Mühlhausen/Thüringen geht es in der Box-Bundesliga weiter. Am vierten Kampftag ist der Boxclub Traktor Schwerin am Samstag zu Gast bei...

BOXSPORT ruft auf zur Wahl „Boxer des Jahres 2018“ – und das gleich in fünf verschiedenen Kategorien: Neben Profis national, AIBA-Boxer, Trainer sowie Frauen...

Am 26. Januar steigt Vincent Feigenbutz (29-2, 26 K.o.) wieder in den Ring. Der 23-jährige Supermittelgewichtler trifft in der Ufgauhalle in Rheinstetten bei Karlsruhe auf den Polen Przemyslaw...

2018 geht in die letzte Rund, doch wir schauen schon gespannt in das kommende Kalenderjahr. Auf wen trifft Canelo Alvarez? Kann Oleksandr Usyk seine Erfolgeschichte fortsetzen? Unsere Prognose für...

Wie gut gefällt Ihnen BOXSPORT? Welche Magazin-Inhalte überzeugen Sie besonders, welche weniger? Wir möchten noch besser werden, und deshalb sind uns Ihre Wünsche ein Anliegen.

...

1 von 5

News

Europameister Bösel hält Kölling auf Distanz

In seiner ersten Titelverteidigung der Europameisterschaft im Halbschwergewicht konnte Dominic Bösel (28-1-0, 10 K.o.) im stallinternen Duell seinen Pflichtherausforderer Enrico Kölling (26-3-0, 8 K.o.) mit einer überzeugenden Leistung besiegen.

Im mit Spannung erwarteten Kampf vor über 3.500 Zuschauern in der ausverkauften Stadthalle in Weißenfels ergriff Bösel schnell die Initiative. Die ersten Runden konnte sich der Titelverteidiger soverän sichern. Kölling dagegen sorgte erst ab der dritten Runde mit Einzelaktionen für Ausrufezeichen.

Im letzten Kampfdrittel versuchte der Herausforderer aus Berlin nochmals, das Blatt zu wenden und seine Schlagkraft wirkungsvoll einzusetzen. So blieb es spannend bis zum Schluss. Doch Bösel war clever genug, sich nicht überrumpeln zu lassen, und übezeugte vor allem als der aktiverer Boxer im Ring. Der einstimmige Punktsieg (115:113, 118:111, 116:113) für den Freyburger ging somit in Ordnung, einzig die Wertung von 118:111 zugunsten von Bösel ist äußerst fragwürdig.

Die weitereren Ergebnisse von Weißenfels: DM im Cruisergewicht (10 Runden): Roman Fress PS gegen Björn Blaschke; Superfeder (8 R.): Ramona Kühne PS gegen Sylwa Maksym; Schwergewicht (6 R.): Tomas Salek PS gegen Petr Frohlich; Halbschwer (4 R.): Michael Eifert K.o. 2.R. gegen Ondrej Schwarz; Leicht (4 R.): Nenad Stancic K.o. 1.R. gegen Richard Horvath; Supermittel (4 R.): Mert Yildirim PS gegen Attila Koros

Foto: 

Imago/Köhn