Die Boxwelt trauert um Patrick Day. Der US-Amerikaner ist am Mittwoch im Alter von nur 27 Jahren an den Folgen einer schweren K.o.-Niederlage gestorben.

Das teilte sein Promoter Lou DiBella...

Die nächste Agon-Boxgala steigt am 23. November in Berlin. In der Arena Berlin im Stadtteil Alt-Treptow direkt an der Spree boxen sowohl Tyron Zeuge als auch Jack Culcay und Björn Schicke.

...

Neben WBC International-Champion Abass Baraou (7-0, 4 K.o.) wird mit Denis Radovan (12-0-1, 5 K.o.) ein zweiter Sauerland-Boxer beim WBSS-Finale am 26. Oktober in London in den Ring steigen.

Der Flensburger Weltergewichtler Freddy Kiwitt (16-2, 9 K.o.) will am 9. November den nächsten Schritt in seiner Karriere machen.

Bernd Bönte, der ehemalige langjährige Manager der Klitschko-Brüder, kehrt mit der kürzlich gegründeten Beratungsagentur „Pyx Global Sports“ auf die Box-Bühne zurück.

1 von 5

News

European Games: Dieses DBV-Team geht auf Medaillenjagd

Heute beginnen die European Games im weißrussischen Minsk. Für die olympischen Boxer sind es gleichzeitig die Europameisterschaften. Der Deutsche Boxsport-Verband (DBV) stellt insgesamt 13 Athletinnen und Athleten, die ab heute auf Medaillenjagd gehen werden.

„Das deutsche Team befindet sich in einer guten Verfassung und ist auf die kommenden Kämpfe sehr gut vorbereitet worden“, teilt der DBV auf seiner Webseite mit. Bereits heute werden die ersten drei Deutschen in den Ring steigen. Den Anfang macht der Nürnberger Sharafa Raman im Bantamgewicht bis 56 kg. Um 14 Uhr Ortszeit (13 Uhr deutscher Zeit), trifft Raman auf den Moldawier Victor Vacula.

Den zweiten deutschen Fight bestreitet Schwergewichtler Eugen Waigel (91 kg). Der Münsteraner misst sich mit Slobodan Jovanovic aus Serbien. Auch im Superschwergewicht (+91 kg) fliegen heute bereits die Fäuster. Nelvie Tiafack aus Köln steigt gegen den Polen Adam Kulik in den Ring.

Die weiteren deutschen Teilnehmer:

Abdulrahman Abu-Lubdeh (81 kg). Der Halbschwergewichtler aus Berlin startet morgen Nachmittag in das Turnier. Abu-Lubdeh konnte beim Cologne Boxing World Cup im April die Goldmedaille gewinnen. Er trifft morgen in der ersten Runde auf den Schweden Liridon Nuha.

Ebenfalls morgen Nachmittag startet Artur Beck-Ohanyan in das Turnier. Der Mittelgewichtler (75 kg) aus Schwerin steht gleich in seinem ersten Kampf einem gesetzten Boxer gegenüber. Beck-Ohanyan trifft auf den Slowaken Andrej Csemez (Nummer fünf der Setzliste).

Im Weltergewicht (69 kg) will Magomed Schachidov Gold holen. Der Münchener ist amtierender Deutscher Meister in seiner Gewichtsklasse. Auch er steigt morgen Nachmittag in den Ring und boxt gegen den Bosnier Adem Fetahovic.

Am Sonntagabend beginnt die EM auch für DBV-Athlet Wladislaw Baryshnik. Der Halbweltergewichtler (64 kg) aus Backnang, aktuell Deutscher Meister, misst sich dann mit dem Serben Aleksandar Konovalov.

Im Leichtgewicht (60 kg) liegen die Hoffnungen auf dem Berliner Hamsat Shadalov. Der amtierende Deutsche Meister startet morgen Abend in das Turnier. Sein Gegner: der Tscheche Artur Szachbazian.

Mit Hamza Touba ist auch ein deutscher Olympiateilnehmer in Minsk am Start. Der Neusser Fliegengewichtler (52 kg) ist mehrfacher Deutscher Meister und trat 2016 bei den Spielen in Rio an. Touba trifft Sonntagnachmittag auf den Türken Batuhan Ciftci. Bereits in der zweiten Runde könnte allerdings mit Daniel Basenov eine Mammutaufgabe warten. Der Bulgare gewann Gold bei den letzten beiden Europameisterschaften.

Als leichtester Deutscher tritt Salah Ibrahim an. Der Halbfliegengewichtler (46-49 kg) ist dabei in seinem Limit sogar an eins gesetzt. Der Münsteraner startet Sonntagnachmittag in das Turnier. In der ersten Runde wartet der Georgier Sakhil Alakhverdovi.

Neben den zehn Boxern geht der DBV auch mit drei Boxerinnen in die European Games. Allen voran Weltmeisterin Ornella Wahner aus Schwerin. Die Federgewichtlerin (57 kg) ist aktuell das Aushängeschild des deutschen olympischen Boxens. Die gebürtige Dresdnerin will nach WM-Gold nun auch bei der EM ganz oben auf dem Treppchen stehen. Sie ist in ihrem Limit an eins gesetzt und steigt erst im Viertelfinale in das Turnier ein. Wahners erster Fight wird am Mittwoch, den 26. Juni stattfinden. Dann trifft sie entweder auf die Rumänin Lenuta-Lacramioara Perijoc oder die Irin Michaela Walsh.

Auch im Weltergewicht (69 kg) kommt die erste der Setzliste aus Deutschland. Die Kölnerin Nadine Apetz, sechsfache Deutsche Meisterin und zweifache WM-Dritte, startet wie Wahner erst am kommenden Mittwoch (26. Juni) in das Turnier. Auch ihr Ziel ist die Goldmedaille. Apetz trifft im Viertelfinale entweder auf Vivien Budai aus Ungarn oder Maryam Jabrayilova aus Aserbaidschan.

Als dritte Boxerin für den DBV steht Sarah Scheurich am Start. Die Schwerinerin gewann Bronze bei den letzten Europameisterschaften und möchte in diesem Jahr noch einen drauflegen. Scheurich startet im Mittelgewicht (75 kg), wo sie an Nummer vier gesetzt ist. Auch sie startet am 26. Juni in das Turnier. Im Viertelfinale wartet auf Scheurich dann entweder Timea Nagy aus Ungarn oder Elzbieta Wojcik aus Polen.

Insgesamt stehen 317 Boxerinnen und Boxer aus 44 Nationen in Minsk am Start. Sport 1 wird die European Games im TV und im Livestream übertragen.

Foto: 

imago images / VIADATA