TS veranstaltet in Heilbronn: Spomer mit Chance auf IBO-Interconti

Am 20. November präsentiert die TS Fight-Sportmanagement GmbH einen weiteren Kampfabend. Dieser wird in der Heilbronner Roemerhalle ausgetragen und damit vor allem zu einem Heimspiel für Slawa...

Pedro Diaz (Mitte) trainiert den Kubaner Guillermo Rigondeaux (links) und den Chinesen Can Xu (rechts) – beide mehrfache Weltmeister.

Am 26. Dezember 2021 tritt Alain Chervet (16-2-2, 10 K.o.) nach zweijähriger Pause zu seinem nächsten Profikampf an. Als Trainer wurde für den Berner der in Florida lebende Pedro Diaz engagiert....

Mourad Aliev: Profidebüt bei Universum

Olympiateilnehmer Mourad Aliev gibt am 20. November 2021 sein Profidebüt bei der großen Universum-Box-Gala, die in Kooperation mit Probellum in Hamburg stattfindet:

„The Return of...

Schulterverletzung: Whyte sagt Wallin-Fight ab

Am 30. Oktober sollte WBC-Interim-Champ Dillian Whyte (28-2, 19 K.o.) eigentlich auf Otto Wallin (22-1, 14 K.o.) treffen. Der Sieg wäre Pflichtherausforderer für Tyson Fury (31-0-1, 22 K.o.), den...

Teofimo Lopez hat Zoff mit Devin Haney

Sowohl Teofimo Lopez (16-0, 12 K.o.) als auch Devin Haney (26-0, 15 K.o.) gehören zu jenen vier Fightern, die teilweise schon als neue „Four Kings“ im Leichtgewicht gehandelt werden – obwohl sie...

1 von 5

News

Evander Holyfield: Peinliche Vorstellung gegen Belfort

Evander Holyfield: Peinliche Vorstellung gegen Belfort
Evander Holyfield: Peinliche Vorstellung gegen Belfort

Nachdem sich Oscar de la Hoya vor seinem Comeback-Fight gegen Ex-MMA-Champ Vitor Belfort mit Covid-19 infizierte, sprang eine andere Ringlegende für den „Golden Boy“ beim Event des Streamingdienstes Triller am 11. September ein: Evander Holyfield. Die Ringrückkehr des „Real Deal“ verlief allerdings peinlich für das Box-Idol. Der 58-Jährige wurde von seinem 14 Jahre jüngeren Kontrahenten früh mit Kombinationen eingedeckt und landete keine wirklichen Gegentreffer. Nach einer versuchten Aktion rutschte Holyfield aus, wenige Zeit später schickte ihn ein Uppercut des Brasilianers zu Boden und kurz darauf brach der Ringrichter den Kampf ab, bevor die erste von acht angesetzten Runden vorbei war.

Während de la Hoya ein offiziell sanktioniertes Match gegen Belfort boxen wollte, handelte es sich bei Holyfield-Fight nur um einen Schaukampf. Zwei weitere Exhibition Matches mit großen Namen fanden auf der Undercard statt: Die UFC-Stars Anderson Silva und Tito Ortiz lieferten sich einen Boxkampf, den Silva innerhalb von 81 Sekunden durch K.o. für sich entschied, David Haye erteilte seinem Kumpel Joe Fournier eine Box-Lektion, beschränkte sich jedoch darauf, diesen acht Runden lang zu dominieren.

Die Teilnehmer des Hauptkampfs träumen derzeit von weiteren Box-Kämpfen. Belfort forderte nach dem Fight sowohl YouTube-Star Jake Paul als auch Superstar Saul „Canelo“ Alvarez zu Fights auf, Holyfield sprach trotz seiner traurigen Vorstellungen von einem dritten (Schau-)Kampf gegen Mike Tyson, der zu Thanksgiving stattfinden soll.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages