DBV-Präsident Erich Dreke spricht beim Cologne Boxing World Cup 2021

Anfang August hatte die ehemalige Athletensprecherin Sarah Scheurich einen offenen Brief an zahlreiche Medienvertreter geschickt, in dem sie schwere Vorwürfe gegen den Deutschen Boxsport-...

Otto Wallin will Dillian Whyte den Status als WBC-Interim-Champ streitig machen

Da sich WBC-Weltmeister Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.) und Deontay Wilder (42-1-1, 41 K.o.) am 9. Oktober zum dritten Mal duellieren (...

Ruhestand vorbei: Artur Mann boxt gegen Mairis Briedis

Eigentlich hatte Cruisergewichtler Artur Mann (17-1, 9 K.o.) letztes Jahr seinen Ruhestand verkündet (BOXSPORT...

Artem Harutyunyan boxt am 25. September gegen Samuel Molina

Universums ungeschlagener Lokalmatador und Olympia-Bronzemedaillengewinner, Artem Harutyunyan (31), wird am 25. September gegen Spaniens WM-Hoffnungsträger, Samuel Molina (22), im Hamburger...

Alexander Krassyuk: Usyk ist wie Muhammad Ali

Alexander Krassyuk ist der Promoter von Oleksandr Usyk (18-0, 13 K.o.). Usyk, ehemaliger Undisputed Champ im Cruisergewicht, stieg ins Schwergewicht auf, besiegte dort 2019 Chazz Witherspoon...

1 von 5

News

Fächer-Gala am 31. Juli: Alle Infos zur Fightcard

Andrii Velikovskyi (r.) kämpft um den Gürtel des WBC International Champions
Andrii Velikovskyi (r.) kämpft um den Gürtel des WBC International Champions

Am 31. Juli steigt der erste Profiboxabend des Karlsruher Promoters Fächer Sportmanagement seit dem letzten Oktober, an dem Zuschauer zugelassen sind. Nachdem das Team um die Geschäftsführer Wolfgang Fahrer und Christian Titze im April dieses Jahrs noch unter Ausschluss der Öffentlichkeit veranstalten musste, können Boxfans dieses Mal auch wieder live am Ring dabei sein. Und dort werden ihnen im Eggensteiner Home of Champions hochkarätige Kämpfe geboten.

Im Hauptkampf des Abends trifft der Wahl-Karlsruher Petro Ivanov (13-0-2, 8 K.o.) auf den Mexikaner Rafael Amarillas Ortiz (14-4-1, 8 K.o.). In dem Supermittelgewichtsfight geht es um den Titel des International Champions des Weltverbands WBC. Ivanov, der im Team von Fächer Sportmanagement zu den etablierten Größen zählt, hat im vergangenen Oktober auf heimischem Boden in einem spektakulären Kampf Yusuf Kanguel (20-4-1, 13 K.o.) besiegt und den International-Silver-Gürtel ins Team Fächer Sportmanagement geholt. Nun soll der nächste Karriereschritt folgen, der den sympathischen Ivanov auch in den Ratings nach oben katapultieren soll. Aktuell rangiert er beim WBC auf Rang 33 und das Boxrec-Rating führt ihn auf Platz 23 der Welt in der Gewichtsklasse, an deren Spitze der aktuelle Branchen-Primus und Box-Megastar Canelo Alvarez wartet.

Die deutschen Hoffnungsträger steigen in den Ring

Auch die Undercard des Events hat es in sich und hier kommen besonders die Fans der großen deutschen Nachwuchshoffnungen voll auf ihre Kosten. Simon Zachenhuber (11-0, 6 K.o.) gibt seine Ringrückkehr über acht Runden gegen Pavel Albrecht (8-11, 6 K.o.) aus Tschechien. Fächer-Athlet Zachenhuber, der zuletzt bei der TV-Show „Let‘s Dance“ auf dem Tanzparkett für Furore sorgte, will nun im zwölften Profikampf seine weiße Weste verteidigen.

Der zweite große Youngster im Team der Karlsruher ist Leichtgewicht Tom Sander (3-0, 3 K.o.). Er gab erst im vergangenen Oktober seine Profipremiere, damals als einer der jüngsten Profiboxer weltweit. Zwischenzeitlich kann er schon auf drei erfolgreiche Auftritte im Seilgeviert zurückblicken und will am kommenden Samstag Sieg Nummer vier im vierten Profikampf einfahren.

Weiterer Titelkampf im Vorprogramm

Ebenso in der Undercard wird der Titel des WBC-International-Champions im Mittelgewicht ermittelt. Hier trifft Andrii Velikovskyi (19-2-1, 12 K.o.) für Fächer Sportmanagement über zehn Runden auf José de Jesus Macias aus Mexiko (28-10-3, 14 K.o.). Für den Ukrainer in Diensten der Karlsruher ist es der zweite Kampf in der neuen Heimat, wie auch für Karen Chukhadzhian (18-1, 8 K.o.). Der Weltergewichtler mit großem Zukunftspotential zeigte im April dieses Jahres eine beeindruckende Vorstellung gegen den starken Franzosen Yannick Dehez (22-2-1, 2 K.o.). Nun geht es über zehn Runden gegen Roberto Arriaza (18-2, 14 K.o.) aus Nicaragua, der zwar zuletzt zwei Niederlagen in drei Kämpfen einstecken musste, aber mit 18 Siegen aus 20 Kämpfen über eine beeindruckende Kampfbilanz verfügt und von Boxrec auch zu den weltweit besten 100 Boxern seiner Gewichtsklasse gezählt wird.

Zwei Kämpfe unter Flagge des Home of Champions

Den Kampfabend eröffnen werden Ali Aykut, im Halbweltergewicht über vier Runden gegen Mozez Vasarhelyi (1-4, 1 K.o.) aus Ungarn, und Victor Ionasco (7-1, 5 K.o.), im Halbmittelgewicht gegen Roland Hamar (5-10, 5 K.o.) über sechs Runden. Beide Nachwuchsboxer sind Schützlinge von Home of Champions-Betreiber Jürgen Hengherr und bekommen hier die Chance, sich auf der großen Bühne direkt vor den internationalen Spitzenathleten zu zeigen.

Der erste Gong ist auf 19 Uhr angesetzt, Tom Sander wird planmäßig gegen 21 Uhr in den Ring steigen und der Beginn des Hauptkampfes ist um 23 Uhr geplant.

Wer live vor Ort dabei sein möchte, kann Tickets über den Ticketshop auf www.faechersport.de bestellen. Ebenso überträgt Bild-Plus des Kampfabend live.

Text: Pressemitteilung

Foto: 

Fächer Sportmanagement