Fai Phannarai wagt den Generation-Fight

Gleich 2 WM-Titelkämpfe in einem Event bietet Hamburgs Promotion „Boxen im Norden“ am „Tag der Deutschen Einheit“ (3. Oktober ab 16 Uhr) in der Kult-Disco „Große Freiheit“ vor St. Paulis großem...

Tyson Fury lässt seine Muskeln spielen

Nach tagelangem Tauziehen ist nun klar, dass es nicht zum „Battle of Britain“ kommen wird. Tyson Fury (32–0–1, 23 K.o.) erklärte die Vertragsverhandlungen für einen Kampf mit Anthony Joshua (24–3...

Wegerich übergibt Halmich das Original-Hall of Fame-Bild ihres Aufnahmejahrganges

Am 22. September 2022 fand die exklusive Vernissage „Boxen in der Kunst“ in den Räumlichkeiten des Airport Club Frankfurt statt. Regina Halmich (45–1, 16 K.o.), eine der erfolgreichsten Boxerinnen...

Tyson Fury will Anthony Joshua im Ring gegenüber stehen

Die britischen Schwergewichtsboxer Tyson Fury (32–0–1, 23 K.o.) und Anthony Joshua (24–3, 22 K.o.) sollen sich am 3. Dezember im Boxring gegenüber stehen. Joshua, der zuletzt gegen Oleksandr Usyk...

Mayweather will Rematch gegen McGregor

Box-Ikone Floyd Mayweather (50-0, 27 K.o.) bessert die Haushaltskasse in der Box-Rente mit Schaukämpfen auf. Nach seinem Match gegen Logan Paul wollte er erst damit aufhören (...

1 von 5

News

Floyd Mayweather wird auf WBC-Gürteln verewigt

Floyd Mayweather wird auf WBC-Gürteln verewigt
Floyd Mayweather wird auf WBC-Gürteln verewigt

Das World Boxing Council (WBC) hat beschlossen, in Zukunft ein Bild von Floyd Mayweather (50-0, 27 K.o.) auf ihre Gürtel zu nehmen. Der Ausnahmeboxer gewann Weltmeistertitel des Verbandes in fünf Gewichtsklassen (Superfeder, Leicht, Halbwelter, Welter, Halbmittel). Damit folgt der 43-Jährige anderen Ringlegenden wie Muhammad Ali, deren Bilder auf jedem WBC-Gürtel zu sehen sind.

„Ich fühle mich geehrt, dass das WBC mein Bild für die Ewigkeit auf ihre grün-goldenen Gürtel aufnimmt“, erklärte der Star, der kürzlich auch in die Hall of Fame des Boxens aufgenommen wurde (BOXSPORT berichtete). „Ich erinnere mich an das erste Mal, dass ich einen WBC-Gürtel gewann und die Fotos der großen Champions darauf sah, und wollte selbst immer dort drauf sein. Ein Traum wird wahr, dass ich dort neben dem großen Ali und WBC-Gründer Don Jose zu sehen, dass mein Beitrag für den Verband und den Sport geehrt wird. Ich bin mehr als dankbar, dass man mir diese Ehre erweist.“ Seinen ersten WBC-Titel gewann Mayweather 1998 im Superfedergewicht gegen Genaro Hernandez (38-2-1, 17 K.o.). Hernandez starb 2011 nach langem Kampf gegen Krebs – und Mayweather erwies ihm eine letzte Ehre, indem er seine Beerdigung bezahlte.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages