Die Brite Callum Smith ist nicht nur WBA-Weltmeister im Supermittelgewicht, sondern gewann 2018 auch die Muhammad-Ali-Trophy im Rahmen der World Boxing Super Series. Dennoch steht der 30-jährige...

Nach langer Wartezeit erhält Kubrat Pulev (28-1, 14 K.o.) am 12. Dezember endlich seine zweite WM-Chance im Schwergewicht. In der Londoner O2 Arena wird der Bulgare auf Dreifach-Weltmeister...

Formella verliert gegen Benn und gewinnt Respekt

Gegen den Briten Conor Benn (17-0, 11 K.o.) musste Weltergewichtler Sebastian Formella (22-2, 10 K.o.) am Samstag die zweite Niederlage seiner Karriere einstecken – die erste war am 22. August...

Deontay Wilder: Bridgergewicht – ohne mich

Das WBC hält an seinem Plan fest, eine Gewichtsklasse namens Bridgergewicht zwischen Cruiser- und Schwergewicht einzuführen (...

Dicke Luft zwischen Crawford und Arum

Am Samstag bewies Terence „Bud“ Crawford (37-0, 28 K.o.) erneut, dass er einer der besten Boxer im Weltergewicht ist. In nur vier Runden knockte er Kell Brook (39-3, 27 K.o.) aus und verteidigte...

1 von 5

News

Floyd Mayweather will Trainer werden

Floyd Mayweather will Trainer werden
Floyd Mayweather will Trainer werden

Während seiner aktiven Karriere galt Floyd Mayweather jr. (50-0, 27 K.o.) als einer der besten Pound-for-Pound-Boxer seiner Generation. Viele seiner Fertigkeiten verdankte er seinem Onkel Roger Mayweather, der seinen Neffen für weite Teile von dessen Karriere coachte und im März verstarb (BOXSPORT berichtete). Um seinen Trainer und Onkel zu würdigen und dessen Erbe fortzuführen, will „Money“ nun selbst Boxer unterrichten. „Mit meinem Vater und meinen Onkel hatte ich unglaubliche Trainer“, gab der Ex-Champ an.

„In einer Zeit, in der wir uns von anderen fernhalten müssen, konnte ich darüber nachdenken, wie ich die Leben anderer verändern möchte und ihnen dabei helfen, ihre Ziele zu erreichen. Ein echter Trainer möchte das Beste von seinen Kämpfern und bringt sie zu Höchstleistungen“, sagte er weiter. „Trainer zu sein, ist neu für mich, und ich habe bisher nur mit Leuten gearbeitet, die noch keine Box-Erfahrung haben. Aber ich verspreche euch, ich werde einer der besten Trainer der Welt sein.“ Mit Ringlegende Mike Tyson hat Mayweather schon einen Fürsprecher. Tyson erklärte gegenüber TMZ: „Meistens sind die großartigen Trainer nicht die großartigen Boxer und deshalb werden sie großartige Trainer. Aber ich  sehe gute Chancen bei Floyd, denn er ist eine ‚Gym Rat‘, das ist alles was er macht. Man sieht in vielleicht mal eine Woche lang durch die Clubs ziehen, aber er ist seit 25 Jahren jeden Tag im Gym.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages