Sebastiano Lo Zito: Titel nicht nur im Ring

Er hat es erfolgreich geschafft: Sebastiano Lo Zito (31), Deutscher und Internationaler Deutscher Meister (BDB) im Supermittelgewicht, feiert seinen Studienabschluss (Note gut). Damit wird Lo Zito...

Spannendes Duell: Kein Favorit bei Piccirillo vs. Arsumanjan

Vier internationale Meisterschaften und ein deutscher Titelkampf stehen bei der nächsten AGON-Box-Gala auf der Fightcard. Der Main-Event gehört zur Kategorie „Muss man unbedingt gesehen haben“. In...

Senad Gashi vs. Marko Radonjic am 19. Juni

Im Zuge der Verhandlungen zur geplanten Boxveranstaltung der Universum Boxpromotion am 19. Juni in Hamburg kann TS Fight-Sportmanagement freudige Nachrichten verkünden! Denn es ist gelungen, ihren...

Lovejoy provoziert Charr und Don King

Christopher Lovejoy (19-0, 19 K.o.) geht trotz K.o.-Quote von 100% als Underdog in den Fight gegen Mahmoud Charr (31-4, 17 K.o.) am Samstag. Eines hat der US-Amerikaner aber schon drauf wie ein...

Emir Ahmatovic boxt am 21. Mai gegen Gabriel Enguema

Am 21. Mai zieht es Petko’s Boxing in die Millionenmetropole Belgrad! In der serbischen Hauptstadt Belgrad präsentiert der Münchner Boxstall zusammen mit KAIF ENERGY und dem Oktoberfest Dubai eine...

1 von 5

News

Floyd Mayweather will Trainer werden

Floyd Mayweather will Trainer werden
Floyd Mayweather will Trainer werden

Während seiner aktiven Karriere galt Floyd Mayweather jr. (50-0, 27 K.o.) als einer der besten Pound-for-Pound-Boxer seiner Generation. Viele seiner Fertigkeiten verdankte er seinem Onkel Roger Mayweather, der seinen Neffen für weite Teile von dessen Karriere coachte und im März verstarb (BOXSPORT berichtete). Um seinen Trainer und Onkel zu würdigen und dessen Erbe fortzuführen, will „Money“ nun selbst Boxer unterrichten. „Mit meinem Vater und meinen Onkel hatte ich unglaubliche Trainer“, gab der Ex-Champ an.

„In einer Zeit, in der wir uns von anderen fernhalten müssen, konnte ich darüber nachdenken, wie ich die Leben anderer verändern möchte und ihnen dabei helfen, ihre Ziele zu erreichen. Ein echter Trainer möchte das Beste von seinen Kämpfern und bringt sie zu Höchstleistungen“, sagte er weiter. „Trainer zu sein, ist neu für mich, und ich habe bisher nur mit Leuten gearbeitet, die noch keine Box-Erfahrung haben. Aber ich verspreche euch, ich werde einer der besten Trainer der Welt sein.“ Mit Ringlegende Mike Tyson hat Mayweather schon einen Fürsprecher. Tyson erklärte gegenüber TMZ: „Meistens sind die großartigen Trainer nicht die großartigen Boxer und deshalb werden sie großartige Trainer. Aber ich  sehe gute Chancen bei Floyd, denn er ist eine ‚Gym Rat‘, das ist alles was er macht. Man sieht in vielleicht mal eine Woche lang durch die Clubs ziehen, aber er ist seit 25 Jahren jeden Tag im Gym.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages