Joyce ohne Trainer Salas gegen Dubois

Heute Abend steigt nach etlichen Verschiebungen die „Battle of Britain“ zwischen Joe Joyce (11-0, 10 K.o.) und Daniel Dubois (15-0, 14 K.o.) statt, bei der es um die vakante Europameisterschaft im...

Tyson: Ich trage den Fight direkt zu Jones jr.

Heute Abend findet der lang angekündigte Schaukampf zwischen Mike Tyson (50-6, 44 K.o.) und Roy Jones jr. (66-9, 47 K.o.) statt. Die California State Athletic Commission (CSAC) hielt beide Boxer...

Anthony Joshua versteigert Gürtel für guten Zweck

Jüngst schien Dreifach-Champ Anthony Joshua (23-1, 21 K.o.) mit markigen Sprüchen und deftigen Ansagen eher an einem Image als Bad Boy arbeiten zu wollen. Doch nun zeigt der Brite sich wieder von...

Endspurt für Hammer vs. Yoka

Heute Abend steht gleich der nächste spannende Kampfabend auf internationaler Bühne an. In der H Arena in Nantes trifft EC Boxings Schwergewichtler Christian Hammer auf den französischen Heimboxer...

Hearn bringt Wilder-Whyte ins Gespräch

Dillian Whyte (27-2, 18 K.o.) bereitet sich gerade auf seinen Rückkampf gegen Alexander Povetkin (36-2-1, 25 K.o.) vor, in welchem der Schwergewichtler seinen Status als WBC-Pflichtherausforderer...

1 von 5

News

Formella vs. Benn wird Hauptkampf am 21. November

Formella vs. Benn wird Hauptkampf am 21. November
Formella vs. Benn wird Hauptkampf am 21. November

Für einen Augenblick musste gezittert werden, als die Nachricht hereinkam, dass Alexander Povektin aufgrund eines positiven Corona-Tests für das Event am 21. November ausfallen würde (BOXSPORT berichtete). Damit stand nämlich die komplette Box-Gala in der SSE Arena in Wembley, London auf dem Spiel – inklusive dem Kampf zwischen Sebastian Formella und Conor Benn um den WBA-Continental-Titel im Weltergewicht. Nun allerdings die große Erleichterung: Nicht nur findet die Veranstaltung statt, das Duell zwischen „Hafen-Basti“ und dem Sohn von Box-Legende Nigel Benn wurde auch gleich zum Hauptkampf des Abends ernannt. In Deutschland kann man dies live und exklusiv auf dem Streaming-Portal DAZN verfolgen.

Formella (23-1, 22 K.o.), der sich in der heißen Phase seiner Vorbereitung befindet, brennt auf diese Chance: „Dies ist das zweite Mal in diesem Jahr, dass ich einen Hauptkampf auf internationaler Bühne bestreite. Das ist unglaublich und motiviert mich umso mehr. Am 21. November werde ich es richtig krachen lassen!“

Formellas Promoter Erol Ceylan, der den Kampf durch den engen Kontakt zu Eddie Hearn von Matchroom Boxing eintüten konnte, ist ebenso euphorisch: „Sebastian hat hier eine historische Chance und kann sich international endgültig etablieren. Nicht viele deutsche Boxer haben auf der Insel einen Hauptkampf bestreiten, geschweige denn gewinnen können. Ich bin mir sicher, dass er einer derjenigen sein wird, dem dies gelingt.“

Derzeit trainiert der 33-Jährige im EC Boxing Gym in Hamburg, wo ihn u.a. Teamkollege Volkan Gökcek im Sparring zu Höchstleistungen treibt. Das Trainer-Team um Mark Haupt und Peter Czwielong schaut aber auch genau, dass ihr Schützling seine Top-Form nicht in der Hansestadt lässt, sondern seine Energie bis zum Kampftag in der englischen Hauptstadt konservieren kann. Gegen den aggressiven und schlagstarken Benn wird diese auch dringend benötigt werden. Nicht umsonst konnte der Brite (16-0, 11 K.o.) bislang alle seine Kämpfe erfolgreich bestreiten.

Text: Pressemitteilung

Foto: 

Torsten Helmke