„Alte Meister, junge Meister“  – Traktor Schwerin und die Kunst des Boxens

Ausstellung und Publikation Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus

15. August bis 11. November 2021

„Boxen ist majestätisch.“
Richard Nowakowski, Vize-Olympiasieger 1976...

Riesenchance für Rico Müller heute Abend

Unverhofft kommt oft – so auch für den Eberswalder Boxer Rico Müller (28-3-1, 19 K.o.). Nachdem Roberto Garcia (44-5, 27 K.o.) verletzungsbedingt ausfiel, wurde der Deutsche als kurzfristig...

Olympia 2021: Aduljabbar verliert Viertelfinale

Auch für den letzten deutschen Box-Olympioniken sind die diesjährigen Sommerspiele nun leider vorbei. Schwergewichtler (-91 kg) Ammar Riad Abduljabbar traf im Viertelfinale auf den amtierenden...

Andrii Velikovskyi (r.) kämpft um den Gürtel des WBC International Champions

Am 31. Juli steigt der erste Profiboxabend des Karlsruher Promoters Fächer Sportmanagement seit dem letzten Oktober, an dem Zuschauer zugelassen sind. Nachdem das Team um die Geschäftsführer...

Nadine Apetz (l.) im Kampf mit Lovlina Borgohain (r.)

Am Dienstag bestritten auch Nadine Apetz im Weltergewicht (-69 kg) und Ammar Riad Abduljabbar im Schwergewicht (-91 kg) ihre Auftaktkämpfe bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio.

1 von 5

News

Francois Botha verliert - und legt Protest ein

Alte Rivalen: Francois Botha (links) und Axel Schulz

Brisbane - Kultboxer Francois Botha hat am Freitag die nächste Niederlage kassiert. Der Südafrikaner, einst Bezwinger von Axel Schulz, musste sich dem Neuseeländer Sonny Bill Williams einstimmig über zehn Runden nach Punkten geschlagen geben. Allerdings benötigte der nun in sechs Profikämpfen unbesiegte ehemalige Rugby-Star der All Blacks etwas Hilfe bei seinem Sieg. Das Duell um den International-Titel der WBA im Schwergewicht war auf zwölf Runden angesetzt, wurde aber nach dem zehnten Durchgang beendet. Just als Williams schwer angeschlagen durch den Ring taumelte und kurz vor dem Knokcout stand. 

"Das war ein Titelkampf. Wie kann man da die Regeln brechen, nur weil einer ein Rugby-Star ist?", fragte Botha, der umgehend Protest beim Weltverband einlegte. Botha: "Die WBA sollte ein sofortiges Rematch anordnen." Nach Angaben des früheren WM-Herausforderers von Lennox Lewis und Wladimir Klitschko sowie K.o.-Opfer von Mike Tyson habe sein Trainer erst nach der neunten Runde erfahren, dass die zehnte Runde die letzte sei.

Foto: 

BoxSport