Seinen letzten Kampf gegen Brian Chaves (r.) gewann Abass Baraou (l.) durch T.K.o in Runde sechs.

Heute Abend geht es für Abass Baraou (12–1, 8 K.o.) um die EM-Chance: In der altehrwürdigen York Hall in London steigt der 30-jährige Superweltergewichtler in einem auf acht Runden angesetzten...

Joshua (l.), Hearn und Franklin (r.) auf der Pressekonferenz vor dem Fight.

Am Samstagabend (live bei DAZN) kommt es zum Schwergewichtskampf zwischen Anthony Joshua (24–3, 22 K.o.) und Jermaine Franklin (21–1, 14 K.o.) in der Londoner 02-Arena. AJs Promoter Eddie Hearn...

Marco Huck kämpfte zuletzt im August 2020.

Ex-WBO-Champion im Cruisergewicht Marco Huck (42–5–1, 28 K.o.) wird am 20. Mai sein Comeback im Boxring geben. Mehr als zwei Jahre nach seinem letzten Kampf steigt der 38-Jährige für seinen 49....

Estrada (l.) war für Rupprecht (r.) eine Nummer zu groß.

Tina Rupprecht (12–1–1, 3 K.o.) musste sich am vergangenen Wochenende in Fresno/Kalifornien der Amerikanerin Seniesa Estrada (24–0, 9 K.o.) einstimmig nach Punkten geschlagen geben. Durch die...

Schneller Knockout: Im Hauptkampf des Abends schlug P2M-Boxer Felix Langberg seinen Gegner Felix Korte in Runde eins K.o.

Bei ihrer zweiten Veranstaltung in Hamburg bewies die noch junge Promotion „P2M“ ein gutes Händchen für spektakuläre Ringauftritte. Alle neun Duelle vor 600 Zuschauern im ausverkauften Ballsaal...

1 von 5

News

Fury vs. Usyk: „Kampf wird definitiv stattfinden“

Usyk (l.) lässt sich von den Fury-Provokationen nicht reizen.
Usyk (l.) lässt sich von den Fury-Provokationen nicht reizen.

Wenn es nach den Fans geht, muss das Box-Großereignis in 2023 der Unification-Fight zwischen Tyson Fury (33–0–1, 24 K.o.) und Oleksandr Usyk (20–0, 13 K.o.) sein. Box-Promoter Bob Arum verriet nun, dass es bereits zu einer Einigung der beiden Boxer gekommen sei: „Die Boxer haben zugestimmt, nächstes Jahr gegeneinander zu kämpfen.“ Aktuell stelle sich lediglich die Frage, wann und wo das Duell ausgetragen werden soll. „Dieser Kampf wird definitiv stattfinden, und zwar in den ersten vier Monaten des kommenden Jahres“, ergänzte der 91-Jährige.

Anfang Dezember hatte der „Gypsy King“ im Fußballstadion der Tottenham Hotspur seinen WBC-Titel gegen Derek Chisora (33–13, 23 K.o.) verteidigt. Nach dem Kampf kam es dann zur Konfrontation mit Usyk, der den Schwergewichtskampf im London live verfolgte. „Ich werde dich fertigmachen. Du wirst nichts dagegen tun können, du kleine Wurst“, warf Fury dem Ukrainer, welcher die Titel der IBF, IBO, WBO und WBA hält, an den Kopf. Zudem bezeichnete der Brite den vierfachen Champ als „kleinen Bodybuilding-Zwerg. Damit ist der nötige Zündstoff für das mögliche Mega-Boxevent 2023 schonmal sichergestellt.

Foto: 

Getty/Mikey Williams