Schlechte Nachrichten für die deutschen Nachwuchsboxer: Nachdem bereits die Deutschen Meisterschaften aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten, gilt nun das gleiche für die als eine...

Nach über zwei Jahren Ringabstinenz gibt Ex-Cruiser-Weltmeister Murat Gassiev (26-1, 19 K.o.) am Wochenende endlich sein Debüt im Schwergewicht. Am Samstag trifft der 27-jährige Russe in der WOW...

Die Corona-Pandemie dauert an – doch die Boxer des BC Traktor Schwerin ruhen nicht. Sie trainieren. „Der Traktor rollt weiter – trotz etlicher Steine, die uns Corona in den Weg gelegt hat“, sagt...

Aktuellen Berichten zufolge könnte Adam Deines‘ (19-1-1, 10 K.o.) WM-Chance gegen den russischen Doppelweltmeister Artur Beterbiev (15-0, 15 K.o.) erst im Januar stattfinden. Das berichten...

Ladies first. Zumal wenn eine Frau mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde. Nach Anne Weber fiel Dr. Wladimir Klitschko mit seiner Co-Autorin Tatjana Kiel die Ehre zu, das traditionelle...

1 von 5

News

Fury vs. Wilder III: Kampf erneut verschoben

Der dritte Kampf um die WBC-WM im Schwergewicht zwischen Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.) und Deontay Wilder (42-1-1, 41 K.o.) muss erneut neu terminiert werden.

Diesmal ist die Corona-Pandemie aber nur indirekt für die Verschiebung des Duells, das zuletzt für den 19. Dezember geplant war, verantwortlich. Denn wie Furys Promoter Bob Arum mitteilte, habe man sich für einen neuen Termin entschieden, da am 19. Dezember auch zahlreiche College-Football-Spiele in den USA stattfänden, die von ESPN und FOX, den TV-Partnern für Fury vs. Wilder III, übertragen werden. Die College-Football-Saison musste aufgrund der Corona-Krise Anpassungen vornehmen, sodass einige der wichtigsten Spiele der Saison nun später als normalerweise, nämlich erst am 19. Dezember stattfinden werden.

Das müsse aber nicht bedeuten, dass der Fight erst 2021 steigt. Laut Arum, soll auch eine Verschiebung zu einem früheren Termin im Dezember eine Option sein. Was definitiv feststeht: Der dritte Kampf wird im Allegiant Stadium, dem brandneuen (Juli 2020 eröffnet) Football-Stadion in Las Vegas, stattfinden.

Das erste Duell zwischen Fury und Wilder endete im Dezember 2018 unentschieden. Im Februar diesen Jahres siegte Fury durch T.K.o. in Runde sieben und nahm Wilder den WBC-Titel ab.

Foto: 

GettyImages