Fai Phannarai wagt den Generation-Fight

Gleich 2 WM-Titelkämpfe in einem Event bietet Hamburgs Promotion „Boxen im Norden“ am „Tag der Deutschen Einheit“ (3. Oktober ab 16 Uhr) in der Kult-Disco „Große Freiheit“ vor St. Paulis großem...

Tyson Fury lässt seine Muskeln spielen

Nach tagelangem Tauziehen ist nun klar, dass es nicht zum „Battle of Britain“ kommen wird. Tyson Fury (32–0–1, 23 K.o.) erklärte die Vertragsverhandlungen für einen Kampf mit Anthony Joshua (24–3...

Wegerich übergibt Halmich das Original-Hall of Fame-Bild ihres Aufnahmejahrganges

Am 22. September 2022 fand die exklusive Vernissage „Boxen in der Kunst“ in den Räumlichkeiten des Airport Club Frankfurt statt. Regina Halmich (45–1, 16 K.o.), eine der erfolgreichsten Boxerinnen...

Tyson Fury will Anthony Joshua im Ring gegenüber stehen

Die britischen Schwergewichtsboxer Tyson Fury (32–0–1, 23 K.o.) und Anthony Joshua (24–3, 22 K.o.) sollen sich am 3. Dezember im Boxring gegenüber stehen. Joshua, der zuletzt gegen Oleksandr Usyk...

Mayweather will Rematch gegen McGregor

Box-Ikone Floyd Mayweather (50-0, 27 K.o.) bessert die Haushaltskasse in der Box-Rente mit Schaukämpfen auf. Nach seinem Match gegen Logan Paul wollte er erst damit aufhören (...

1 von 5

News

Garcia steigt aus Fortuna-Fight aus – gesundheitliche Probleme

Garcia steigt aus Fortuna-Fight aus – gesundheitliche Probleme
Garcia steigt aus Fortuna-Fight aus – gesundheitliche Probleme

Leichtgewichtler Ryan Garcia (21-0, 18 K.o.) zog sich überraschend von seinem Fight gegen Javier Fortuna (36-2-1, 25 K.o.) am 9. Juli zurück. Auf seinem Instagram-Profil schrieb der 22-Jährige: „Momentan ist wichtig sich um meine Gesundheit und mein Wohlbefinden zu kümmern. Ich habe beschlossen, eine Auszeit zu nehmen, um mich darauf zu konzentrieren eine stärkere Version meiner selbst zu werden. Ich hoffe, dass ich bald zurück sein werde, und freue mich darauf wieder in den Ring zu steigen, wenn ich in meiner gesündesten Form bin. Ich möchte Gott, meiner Familie, meinen Ärzten und meinen Unterstützern danken.“

Genaue Gründe gab „King Ry“ nicht an. Es wird spekuliert, dass Angststörungen und Depressionen des Leichtgewichtlers der Grund für den Rückzug sein können. Auf seinen Social-Media-Accounts hatte der junge Box-Star offen über seine Erkrankung geredet. Aus der Box-Welt kam viel Unterstützung für den Schritt von Garcia, angefangen bei seinem geplanten Gegner. „Ich wünsche Ryan Garcia eine baldige Genesung. Es gibt wichtigere Dinge als Boxen. Ich hoffe, dass er sich schnell erholt“, sagte Fortuna. Der Fight könne jederzeit nachgeholt werden. Garcias Promoter Oscar de la Hoya twitterte: „Die Gesundheit unserer Boxer ist bei Golden Boy von allergrößter Wichtigkeit. Wir unterstützen Ryan Garcia von ganzem Herzen und wünschen ihm das Beste in dieser Zeit.“ Auch Leichtgewichts-King Teofimo Lopez (16-0, 12 K.o.), einer von Garcias großen Rivalen, schrieb bei Twitter: „Es braucht eine mutige Seele wie Ryan Garcia, um offen auszudrücken, dass er mental schwere Zeiten durchmacht. Statt mit dem Finger auf ihn zu zeigen, solltet ihr etwas daraus lernen!“

Ob und gegen wen Fortuna nun am 9. Juli boxen wird, ist derzeit noch nicht klar. Eigentlich sollte der Kampf gegen ein WBC-Eliminator um die Position als Pflichtherausforderer sein. Joseph Diaz (31-1-1, 15 K.o.), der aktuell im Superfeder boxt, bot sich via Social Media als Ersatzgegner an und würde für den Fight ins Leichtgewicht aufsteigen.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages