Regina Halmich in die Hall of Fame aufgenommen

Frauenbox-Pionierin und Ringheldin Regina Halmich (54-1-1, 16 K.o.) wurde eine große Ehre zuteil: Die Box-Queen gehört zu jener Regie von Legenden, die 2022 in die International Boxing Hall of...

Emre Cukur: EM-Fight am 18. Dezember

Am 18. Dezember geht es für Emre Cukur (18-1, 3 K.o.) nach Großbritannien, wo er gegen Lokalmatador Jack Cullen (20-2-1, 9 K.o.) um den vakanten Titel als Europameister im Supermittelgewicht boxt...

Davis gewinnt harte Ringschlacht gegen Cruz

Panzer gegen Pitbull. Eigentlich war Isaac Cruz (22-2-1, 15 K.o.) nur als Ersatzgegner beim Fight gegen Gervonta Davis (26-0, 24 K.o.) eingesprungen und sollte ursprünglich auf der Undercard von...

Wasserman-Boxer triumphieren beim ersten Event mit Probellum

Für Wasserman Boxing war das erste gemeinsame Event mit Probellum am 3. Dezember in Ilsenburg ein voller Erfolg: Alle Boxer des früheren Team Sauerland konnten sich in ihren Fights durchsetzen. Im...

Ralf "Printe" Kompraß aus Düsseldorf (l.) gegen Alexander Müller aus Berlin

Berliner Boxer schlagen Düsseldorf mit 12 – 4, Ralf Krompaß unterliegt Alexander Müller nach harten Kampf, Eddie Müller und Martin Houben gewinnen ihre Profikämpfe.

1 von 5

News

Gefängnis für Adrien Broner

Gefängnis für Adrien Broner
Gefängnis für Adrien Broner

Die Zeiten, in denen man von Adrien Broner (34-4-1, 24 K.o.) als Weltmeister in vier Gewichtsklassen und Pound-for-Pound-Top-Boxer sprach, sind vorbei. Auch sein einstimmiger Punktsieg über den zuvor unbesiegten Jovanie Santiago (14-2-1, 10 K.o.) im Februar rief kaum ein Echo hervor. Stattdessen ist der Boxer mit dem treffenden Kampfnamen „The Problem“ derzeit eher für Skandale außerhalb des Rings bekannt, wurde unter anderem wegen Körperverletzung, sexueller Belästigung und Alkohol am Steuer belangt.

Wegen Verletzung seiner Bewährungsauflagen wurde der 32-Jährige nun ins Gefängnis gesteckt. Er hatte sich nicht, wie vom Gericht als Bedingung seiner Bewährung angeordnet,für ein Alkoholtherapieprogramm angemeldet.

Am 26. Oktober könnten sich Broners Konflikte mit dem Gesetz noch weiter verschärfen. Dann steht eine weitere Anhörung in einem Fall an, in dem Broner eine Frau belästigt hatte. Strafrechtlich hatte sich Broner eines Vergehens schuldig bekannt, um einen schwerer wiegenden Verbrechensanklage zu entgehen. Als die Frau zivilrechtlich Schadensersatz ersuchte, blieb der Boxer den Verhandlungen fern, ließ sich durch keinen Anwalt vertreten und widersetzte sich so den Anweisungen des Gerichts. Auch in diesem Fall könnte „The Problem“ für Missachtung des Gerichts bestraft werden.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages