Leon Harth im zweiten Hauptkampf bei „Petkos Beat & Box“ am 16. September

Am 16. September ist es so weit. In der Rudolf Weber Arena (ehem. König Pilsener Arena) Oberhausen will der Bielefelder WBA-Champion Leon Harth (20-5, 13 K.o.) seinen kürzlich erlangten...

Achtes Gym-Boxing von EC Boxpromotion am Samstag

Am 13. August wird EC Boxpromotion wieder dafür sorgen, dass im hauseigenen Gym die Fäuste fliegen werden (...

Teofimo Lopez: „Will das Halbwelter übernehmen“

Am 27. November des letzten Jahres verlor Teofimo Lopez (16-1, 12 K.o.) im Leichtgewicht gegen George Kambosos jr. (21-0, 10 K.o.), obwohl er als klarer Favorit in den Ring gestiegen war (...

Wilder: Ringrückkehr gegen Helenius geplant

Im Oktober 2021 verlor Ex-WBC-Weltmeister Deontay Wilder (42-2-1, 41 K.o.) das Finale der Ring-Trilogie gegen seinen Thronfolger Tyson Fury (32-0-1, 23 K.o.) in einer packenden...

Tragödie: David Lemieux verliert Vater durch Amoklauf

David Lemieux (43-5, 36 K.o.) erlitt im Mai eine T.K.o.-Niederlage in drei Runden gegen seinen Namensvetter David Benavidez (26-0, 23 K.o.), der zu den Fans des kanadischen Ringveteranen erzählt...

1 von 5

News

German Eagles gehen in der Ukraine unter

Schwergewichtler Erik Pfeifer (rechts) vermissten die Eagles bei ihrer Pleite in der Ukraine schmerzlich
Schwergewichtler Erik Pfeifer (rechts) vermissten die Eagles bei ihrer Pleite in der Ukraine schmerzlich

Kiew - Die deutschen Amateurboxer bleiben in der Weltliga WSB auswärts weiter sieglos. Das Team von Cheftrainer Valentin Silaghi unterlag am Freitagabend in Kiew bei den Ukraine Otamans klar mit 0:5 und hat damit kaum noch Chancen auf das Erreichen der Viertelfinals.

Ohne die beiden besten deutschen Boxamateure, den Olympiastarter Stefan Härtel (Berlin) und den WM-Dritten Erik Pfeifer (Lohne), gingen alle fünf Kämpfe klar verloren.

Im Klassement der mit einer Million Dollar dotierten Serie liegen die German Eagles nach sieben Kampftagen mit nur zwei Siegen und sieben Gesamtpunkten auf dem fünften Rang der Vorrundengruppe B. Die Ukraine ist mit nunmehr elf Zählern Vierter. Für die Deutschen stehen nach dem Auftritt in der Ukraine noch zwei Auswärtskämpfe und lediglich ein Heimauftritt an. Die ersten vier Teams in beiden Sechser-Gruppen erreichen das Viertelfinale am 22. und 23. März.