Wer ist euer „Boxer des Jahrzehnts international“?

Bis zum 20. Januar könnt ihr noch eure „Boxer des Jahrzehnts“ in den Kategorien Boxer national, Boxer international, Trainer und Frauen küren....

Eddie Hearn: Viele Angebote für Joshua vs. Fury

Da die Corona-Pandemie Großbritannien immer noch fest im Griff hat und unklar ist, wann und unter welchen Bedingungen dort Kämpfe stattfinden können, streckt Promoter Eddie Hearn die Fühler nach...

Tyson Fury will Wilder nie wieder eine Chance geben

Derzeit laufen Vermittlungsgespräche bezüglich des dritten Fights zwischen Deontay Wilder (42-1-1, 41 K.o.) und Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.). Nach mehreren Verschiebungen hatte das Team des Briten...

Sergey Kovalev testet positiv auf synthetisches Testosteron

Eigentlich soll der frühere WBO-Weltmeister im Halbschwergewicht Sergey Kovalev (34-4-1, 29 K.o.) am 30. Januar gegen Bektemir Melikuziev (6-0, 5 K.o.) kämpfen. Der Fight wurde aufgrund der Corona...

Teofimo Lopez: „Mein Körper ist bereit für den Aufstieg“

Mit seinem Sieg über Vasiliy Lomachenko (14-2, 10 K.o.) würde Teofimo Lopez (16-0, 12 K.o.) Vierfach-Champ im Leichtgewicht (...

1 von 5

News

German Eagles gehen in der Ukraine unter

Schwergewichtler Erik Pfeifer (rechts) vermissten die Eagles bei ihrer Pleite in der Ukraine schmerzlich
Schwergewichtler Erik Pfeifer (rechts) vermissten die Eagles bei ihrer Pleite in der Ukraine schmerzlich

Kiew - Die deutschen Amateurboxer bleiben in der Weltliga WSB auswärts weiter sieglos. Das Team von Cheftrainer Valentin Silaghi unterlag am Freitagabend in Kiew bei den Ukraine Otamans klar mit 0:5 und hat damit kaum noch Chancen auf das Erreichen der Viertelfinals.

Ohne die beiden besten deutschen Boxamateure, den Olympiastarter Stefan Härtel (Berlin) und den WM-Dritten Erik Pfeifer (Lohne), gingen alle fünf Kämpfe klar verloren.

Im Klassement der mit einer Million Dollar dotierten Serie liegen die German Eagles nach sieben Kampftagen mit nur zwei Siegen und sieben Gesamtpunkten auf dem fünften Rang der Vorrundengruppe B. Die Ukraine ist mit nunmehr elf Zählern Vierter. Für die Deutschen stehen nach dem Auftritt in der Ukraine noch zwei Auswärtskämpfe und lediglich ein Heimauftritt an. Die ersten vier Teams in beiden Sechser-Gruppen erreichen das Viertelfinale am 22. und 23. März.