Tyson Fury lässt seine Muskeln spielen

Nach tagelangem Tauziehen ist nun klar, dass es nicht zum „Battle of Britain“ kommen wird. Tyson Fury (32–0–1, 23 K.o.) erklärte die Vertragsverhandlungen für einen Kampf mit Anthony Joshua (24–3...

Wegerich übergibt Halmich das Original-Hall of Fame-Bild ihres Aufnahmejahrganges

Am 22. September 2022 fand die exklusive Vernissage „Boxen in der Kunst“ in den Räumlichkeiten des Airport Club Frankfurt statt. Regina Halmich (45–1, 16 K.o.), eine der erfolgreichsten Boxerinnen...

Tyson Fury will Anthony Joshua im Ring gegenüber stehen

Die britischen Schwergewichtsboxer Tyson Fury (32–0–1, 23 K.o.) und Anthony Joshua (24–3, 22 K.o.) sollen sich am 3. Dezember im Boxring gegenüber stehen. Joshua, der zuletzt gegen Oleksandr Usyk...

Mayweather will Rematch gegen McGregor

Box-Ikone Floyd Mayweather (50-0, 27 K.o.) bessert die Haushaltskasse in der Box-Rente mit Schaukämpfen auf. Nach seinem Match gegen Logan Paul wollte er erst damit aufhören (...

Gervonta Davis muss vor Gericht

Zuletzt bestrafte Gervonta Davis (27-0, 25 K.o.) seinen Rivalen Rolando Romero (14-1, 12 K.o.) für dessen große Klappe, als er „Rolly“ in der sechsten Runde stoppte (...

1 von 5

News

Gervonta Davis droht Gefängnis

Gervonta Davis droht Gefängnis
Gervonta Davis droht Gefängnis

Gervonta Davis (24-0, 23 K.o.) könnte bald vor einem harten Kampf außerhalb des Rings stehen, denn der Leichtgewichtler muss sich nun mehreren Anklagepunkten vor Gericht stellen. Zum einen geht es um einen Verkehrsunfall an seinem Geburts- und Wohnort Baltimore, wo er in 14 Punkten angeklagt wird. Davis soll mit seinem Lamborghini ohne Führerschein gefahren sein und über eine rote Ampel gebrettert sein, wobei er einen Toyota gerammt haben soll. Vier Personen wurden bei dem Unfall verletzt, aber nicht schwer, weshalb „Tank“ kein schweres Verbrechen zur Last gelegt wird. Jedoch summieren sich die einzelnen Vergehen, die im ungünstigsten Fall sieben Jahre und 55 Tage Gefängnis für den Boxprofi bedeuten würden, wie es in einem Pressestatement der Staatsanwaltschaft heißt. Es soll Videoaufnahmen des Unfalls geben, der nur wenige Tage stattfand, nachdem Davis in einem Titelvereinigungskampf Leo Santa Cruz ausknockte (BOXSPORT berichtete).

Dies ist nicht das einzige Problem mit dem Gesetz, welches der 26-Jährige derzeit hat. In Miami läuft derzeit noch ein Verfahren wegen Körperverletzung gegen Davis. Er soll seine Lebensgefährtin attackiert haben, als die beiden einen Basketballspiel anschauten. Der mehrfach verschobene Prozess soll am 19. April beginnen.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

IMAGO / Bildbyran