Der Kölner Profi Deniz Ilbay (19-1-0, 9 K.o.) hat einen langfristigen Vertrag bei Team Sauerland unterschrieben. „Dieser Vertrag ist das Beste war mir passieren konnte. Ich war noch nie so...

Glanzlos aber souverän. So könnte man Tyson Furys (27-0-0, 19 K.o.) Vorstellung gegen den Gelsenkirchener Schwergewichtler Francesco Pianeta (35-5-1, 21 K.o.) am vergangenen Samstag in Belfast,...

Seit jeher geht vom Schwergewichtsboxen eine besondere Faszination aus. Kämpfe von Box-Ikonen wie Muhammad Ali, Joe Frazier, Rocky Marciano, Joe Louis oder Max Schmeling sind fest im kollektiven...

Am Samstag steigt Tyson Fury nach seiner dreijährigen Pause zum zweiten Mal wieder in den Ring und trifft dabei auf den Deutsch-Italiener Francesco Pianeta. Erst im Juni boxte Fury gegen den...

Am kommenden Samstag steigt Alexander „Sascha“ Dimitrenko (41-3-0, 26 K.o.) in Atlantic City für seinen nächsten Kampf in den Ring. Der Schwergewichtler aus dem Hamburger Stall EC Boxpromotion...

1 von 5

News

Golovkin macht kurzen Prozess und bleibt Weltmeister

Gennady Golovkin (38-0-1, 34 K.o.) bleibt der König des Mittelgewichts. Der 36-Jährige besiegte Vanes Martirosyan (36-4-1, 21 K.o.) im Stubhub Center in Carson, Kalifornien durch Knockout in der 2. Runde. Es war Golovkins 20. erfolgreiche Titelverteidigung im Mittelgewicht, womit er den Rekord von Bernard Hopkins eingestellt hat.

Martirosyan, der als Ersatz-Gegner für den mittlerweile wegen Dopings gesperrten Saul „Canelo“ Alvarez in den Ring stieg, begann den Fight gut und konnte „Triple-G“ in der ersten Runde mehrfach gut treffen. Doch in Runde zwei drehte Golovkin richtig auf und ließ dem 32-jährigen Herausforderer keine Chance mehr. Der kasachische Champion landete gute Kombinationen und schickte Martirosyan mit einem schweren linken Haken auf die Bretter. Referee Jack Reiss zählte den gebürtigen Armenier aus, der in seiner 13-jährigen Karriere erstmals zu Boden musste.

„Ich boxe gegen jeden“, sagte Golovkin nach dem Fight. „Ich habe viele WM-Gürtel und ich fordere jeden Mittelgewichtler heraus, sich diese Gürtel zu holen. Egal wer, ich will in diesem Limit aufräumen.“ Ob der Dreifach-Weltmeister (WBA-Super, WBC und IBF) im September das Rematch gegen Canelo Alvarez bestreiten oder sich einer anderen Aufgabe widmen wird, bleibt indes noch unklar.

Foto: 

PA/AP Photo