Am Samstag findet erstmals das Box- und Show-Event „Kultur im Ring“ statt. Ab 17 Uhr bieten die Veranstalter SV Heilbronn am Leinbach und Boxteam Seel den Zuschauern in der Römerhalle Heilbronn-...

Der Berliner Boxstall Agon Sports & Events veranstaltet seine nächste Fightnight am 21. September in Zinnowitz auf der Insel Usedom im Rahmen des dritten Fritz-Sdunek-Memorials. Hauptkämpfer...

Es sollte für Tyson Fury nur eine Zwischenstation auf dem Weg zum Rematch gegen Deontay Wilder werden. Doch gegen Otto Wallin wurde der „Gypsy King“ stärker gefordert, als von vielen erwartet.

Sauerland-Fighter Abass Baraou (7-0, 4 K.o.) hat am Freitagabend seinen ersten Profikampf im Ausland bestritten und gewonnen. Der Halbmittelgewichtler siegte beim „Rotunda Rumble“ im Caesars...

Immer mehr Menschen in Deutschland leiden unter der chronischen Krankheit Adipositas. Statt Hilfe und Unterstützung erfahren sie meist nur Beleidigungen und Ablehnung. Die Initiative Gesundgewicht...

1 von 5

News

Golovkin vs. Derevyanchenko wohl so gut wie fix

Der geplante Kampf um den vakanten IBF-Titel im Mittelgewicht zwischen Ex-Weltmeister Gennady Golovkin und Sergiy Derevyanchenko soll noch in dieser Woche verkündet werden.

Wie das Online-Portal boxingscene.com berichtet, soll der Fight noch in dieser Woche in New York City angekündigt werden. Geplant ist das Duell für den 5. Oktober im New Yorker Madison Square Garden.

Der Kampf wurde von der IBF angesetzt, nachdem der Weltverband Saul „Canelo“ Alvarez Anfang August den Gürtel entzog. Grund dafür war, dass Canelo und sein Team Golden Boy Promotions die Frist für die Verhandlung mit Pflichtherausforderer Derevyanchenko (13-1, 10 K.o.) haben verstreichen lassen. Der Ukrainer erhält damit das Recht um den nun vakanten Gürtel zu boxen. Golovkin (39-1-1, 35 K.o.) steht im Ranking auf Platz drei (Platz zwei ist vakant), sodass die IBF „Triple-G“ vs. Derevyanchenko um den Titel ansetzte.

Golovkin (37) stand zuletzt im Juni im Ring und landete einen problemlosen K.o.-Sieg über den Kanadier Steve Rolls. Derevyanchenko (33) musste in seinem letzten Duell deutlich härter arbeiten. Am 13. April gewann er den IBF-Ausscheidungsfight gegen den Deutschen Jack Culcay knapp nach Punkten.

Foto: 

imago images / ZUMA Press