Jürgen Doberstein (23-3-1, 6 K.o.) kämpft erstmals in Amerika. Der 29-Jährige wird am 31. August im Palm Beach County Convention Center in den USA in den Ring steigen. Dobersteins Gegner wird der...

Tom Schwarz (21-0, 13 K.o.) trifft auf der kommenden SES-Veranstaltung am 15. September in der Stadthalle Magdeburg auf den ungeschlagenen Mexikaner Julian „Pit Bull Jr“ Fernandez (10-0, 7 K.o...

Der Kölner Profi Deniz Ilbay (19-1-0, 9 K.o.) hat einen langfristigen Vertrag bei Team Sauerland unterschrieben. „Dieser Vertrag ist das Beste war mir passieren konnte. Ich war noch nie so...

Glanzlos aber souverän. So könnte man Tyson Furys (27-0-0, 19 K.o.) Vorstellung gegen den Gelsenkirchener Schwergewichtler Francesco Pianeta (35-5-1, 21 K.o.) am vergangenen Samstag in Belfast,...

Seit jeher geht vom Schwergewichtsboxen eine besondere Faszination aus. Kämpfe von Box-Ikonen wie Muhammad Ali, Joe Frazier, Rocky Marciano, Joe Louis oder Max Schmeling sind fest im kollektiven...

1 von 5

News

Härtel und Kölling verlassen Sauerland

Stefan Härtel vs. Viktor Polyakov WBSS Vorkampf

Die Profis Stefan Härtel (15-0-0, 1 K.o.) und Enrico Kölling (24-2-0, 7 K.o.) werden laut Medienberichten nicht mehr für den Sauerland-Boxstall in den Ring steigen. Ihre Verträge wurden nicht verlängert.

„Aufgrund der fehlenden Perspektive werde ich jetzt, zusammen mit meinem Manager, einen für den deutschen Boxsport wichtigen und interessanten Kampf bestreiten. Sollten sich in Zukunft interessante Kämpfe bei Sauerland ergeben, werde ich mich zu gegebener Zeit damit beschäftigen“, erklärte der 27-jährige Kölling gegenüber der Bild. Mehr als fünf Jahre lang kämpfte der Halbschwergewichtler für das Sauerland-Team.

Auch Stefan Härtel meldete sich zu Wort. Auf seiner Facebook-Seite schrieb er: „Nach reiflicher Überlegung habe ich mich dazu entschieden, Sauerland nach dreieinhalb Jahren den Rücken zu kehren. Einerseits bin ich dankbar dafür, dass sie mich zu den Profis geholt und aufgebaut haben. Andererseits bin ich enttäuscht, dass Versprechen nicht eingehalten wurden und ich sportlich nicht ansatzweise da bin, wo ich sein wollte.“ Wie es konkret für den Supermittelgewichtler weitergeht, ist noch nicht bekannt.

Beide Boxer deuteten jedoch an, in Zukunft große deutsch-deutsche Duelle zu bestreiten. Über mögliche Gegner wurde allerdings noch geschwiegen.

Foto: 

Foto: Imago/Michael Weber