Bei der World Boxing Super Series (WBSS) stehen die nächsten beiden Halbfinalisten fest. Am Wochenende zogen Bantamgewichtler Emmanuel Rodriguez (19-0-0, 12 K.o.) und Cruisergewichtler Yunier...

"Bronze Bomber" oder "Gipsy King"? Im Dezember treffen Deontay Wilder und Tyson Fury in L.A. aufeinander, um die eine Frage zu klären: Wer wird König im Schwergewicht? Hier ist unsere Prognose!...

Mittelgewichts-Champion Saul „Canelo“ Alvarez hat den größten Vertrag der Sportgeschichte unterschrieben. Wie der US-Sender ESPN berichtet, wurde Canelo für fünf Jahre exklusiv vom Streaming-...

Ramona Kühne (27-1-0, 10 K.o.) steigt am 27. Oktober wieder in den Ring. Die 38-Jährige Ex-Weltmeisterin im Superfedergewicht boxt in Weißenfels im Vorprogramm der Europameisterschaft zwischen...

Wilfried Sauerland ist zurück und nimmt in seinem Berliner Stall die Zügel wieder in die Hand. Mit BOXSPORT sprach die Promoter-Legende über Versäumnisse und neue Chancen.

Interview:...

1 von 5

News

Hamburg Giants mit sieben Medaillen in Lübeck

Hamburg Giants mit sieben Medaillen in Lübeck

Bei den Deutschen Elite Meisterschaften in Lübeck vom 6. bis 9. Dezember war der Bundesligist Hamburg Giants mit 14 Athleten aus verschiedenen Vereinen vertreten. Insgesamt gewannen die Boxer sieben Medaillen, darunter einmal Gold für Kapitän Peter Kadiru, sowie zweimal Silber und viermal Bronze.

Kadiru, der für den BC Traktor Schwerin antrat, war nach dem Fehlen von WM-Starter Max Keller Topfavorit im Kampf um Gold. Der U22-Europameister im Superschwergewicht behielt im Finale über Alexander Müller vom Berge die Oberhand und erkämpfte sich den ersten Platz.

Schwieriger hatte es Edison Zani in der hochwertig besetzten Gewichtsklasse bis 64 Kilogramm. Auf dem Weg ins Finale bezwang er Jurij Belinger, Mohammet Barut und den Sachsen Ualikhanov, ehe er sich knapp Wladislaw Baryshnik geschlagen geben musste. „Für mich hätte Edison auch gewinnen können. Er zeigte in der dritten Runde, was er wirklich kann und legte noch mal zu“, sagte Christian Morales, Teammanager der Hamburg Giants.

Im Weltergewicht sorgte Berat Aciskari mit seinem Finaleinzug für eine positive Überraschung und holte die zweite Silbermedaille im Giants-Team. Das starke Abschneiden der Hamburger „Riesen“ machten die Bronzemedaillen durch den Lübecker Temur Mamoryan im Superschwergewicht, Halbschwergewichtler Ammar Abass, sowie den beiden Neuzugängen Domenik Hirsch und Martin Houben perfekt.

„Im Großen und Ganzen bin ich mit dem gesamten Abschneiden des Teams sehr zufrieden. Leider hatten wir etwas Lospech. Ike Schmidt traf früh auf den späteren Titelträger Artur Beck-Ohanyan und bot einen Kampf auf Augenhöhe. Im Weltergewicht gab es im Achtel- und Viertelfinale jeweils teaminterne Duelle. Die gezeigten Leistungen waren aber super und das zeigt, dass unsere Sportler im vergangenen halben Jahr noch mal einen großen Schritt nach vorne gemacht haben“, betont Morales weiter.

Die starken Leistungen in der Hansestadt lassen den Teammanager auf einen guten Start in die zweite Bundesligasaison mit dem ersten Kampf gegen Schwerin am 20. Januar hoffen: „Mit den getätigten Verstärkungen um Domenik Hirsch und Martin Houben haben wir wieder ein sehr gutes, junges Team mit vielen Kämpfern aus dem Norden zusammen. Ich freue mich wahnsinnig auf die neue Saison und zu sehen, wie wir den anderen Mannschaften Paroli bieten können.“

Foto: 

Foto: Torsten Helmke