Das geplante Dopingverfahren gegen Ex-Weltmeister Felix Sturm ist geplatzt. Wie der „Express“ berichtet, sah das Kölner Gericht keinen hinreichenden Tatverdacht und lehnte die Eröffnung des...

Cruisergewichtler Artur Mann (15-0, 8 K.o.) steht vor dem bislang größten Kampf seiner Karriere. Am 16. März trifft der Hannoveraner aus dem Sauerland-Stall im Emperors Palace in Johannesburg auf...

Der nächste Kampf von Superstar Saul „Canelo“ Alvarez (50-1-2, 34 K.o.) steht fest. Der mexikanische Weltmeister (WBC und WBA-Super) im Mittelgewicht trifft am 4. Mai in der T-Mobile Arena in Las...

„Muhammad Ali International Airport“. Das werden viele Besucher Louisvilles im US-amerikanischen Kentucky demnächst bei ihrer Ankunft im Ort zu lesen bekommen. Denn die Heimatstadt Alis hat ihren...

Neues Jahr, Neues Glück: Das Boxjahr 2019 wird vielversprechend. Deshalb schauen wir mit euch auf die derzeit aufregendsten Talente im Boxen und zeigen euch wer 2019 so richtig durchstarten wird....

1 von 5

News

Hammer droht Wallisch: „Breche ihm die Knochen“

Promi-Koch Michael Wollenberg und der Hamburger Stall EC Boxpromotion veranstalten am 15. Dezember die Boxgala „Night of the Champions“ in der Hansestadt „mit großem Sport und edler Küche“, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Dazu soll der Innenraum der Sporthalle Hamburg in ein „exklusives Dinnerbankett“ mit einem Vier-Gänge-Menü verwandelt werden.

Im Ring wird es allerdings auch richtig zur Sache gehen. Im Hauptkampf steht das Schwergewichts-Duell zwischen Michael Wallisch (19-0-0, 12 K.o.) und Christian Hammer (23-5-0, 13 K.o.) auf dem Programm. Wallisch, der nun von Wollenberg gefördert wird, will nach vielen Höhen und Tiefen nun mit einem Sieg über Hammer einen Angriff auf die Weltspitze starten.

Sein erklärtes Ziel: Ein WM-Kampf gegen Anthony Joshua oder Deontay Wilder. „Seit ich Vater bin, gibt mir mein Sohn die Kraft und den Halt, den ich vorher nie hatte – und für meinen Sohn will ich alles geben und Weltmeister werden“, sagt Wallisch. Promi-Koch Wollenberg hat sich Wallisch und dessen Wunsch angenommen und unterstützt ihn in allen Belangen. „Michael fliegt nach Miami um sich unter Pedro Diaz, einem der besten Trainer weltweit, auf den bisher größten Kampf seiner Karriere vorzubereiten“, berichtet Wollenberg. „Und dann ist er hoffentlich am 15. Dezember bereit durch das Feuer zu gehen und Hammer zu besiegen.“

Hammer kontert direkt mit einer martialisch anmutenden Drohung. „Ich respektiere jeden Gegner, aber wenn Wallisch sich gegen mich in den Ring traut, werde ich ihm die Knochen brechen“, kündigt der gebürtige Rumäne mit einem Lächeln an. EC-Boss Erol Ceylan ergänzt diese Kampfansage: „Natürlich geht Christian als klarer Favorit in den Ring. Uns geht es um gute Boxkämpfe auf sportlich hohem Niveau, um das Boxen wieder voran zu bringen“, erklärt der Promoter. „Christian hat deutlich mehr zu verlieren als Wallisch. In den Rankings bringt der Kampf Christian nicht weiter, Michael Wallisch kann aber einen großen Sprung machen.“

Neben den beiden Schwergewichtlern sollen auch Lokalmatador Sebastian Formella und der „Boxer des Jahres 2017“ Karo Murat in Hamburg in den Ring steigen.

Foto: 

Sebastian Heger